Anfrage: Flächenkonkurrenz in Hamburg – Umwandlung von Gewerbe- in Wohnflächen

Das Bevölkerungswachstum der Freien und Hansestadt Hamburg führt zu einer zunehmenden Flächenkonkurrenz. Durch den starken Fokus auf die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum besteht dabei das Risiko, dass gewerbliche Nutzungen bei Planungen erst an zweiter Stelle Berücksichtigung finden. Dies zeigt sich beispielsweise auch darin, dass der Senat den Bezirken aus dem Förderfonds Bezirke eine Prämie in Höhe von 250 Euro pro genehmigter Wohneinheit gewährt, dies aber nicht für Gewerbeflächen vorsieht. Hinzu kommt, dass Eigentümer von Gebäuden immer häufiger die Möglichkeiten der Umnutzung von Gewerbe- in Wohnräume nutzen. Dadurch erhöht sich die Knappheit an geeigneten Gewerbeflächen, was letztendlich
die Gefahr der Abwanderung von Unternehmen erhöht beziehungsweise die Ansiedlung neuer Betriebe erschwert.

Vor diesem Hintergrund haben Jens Meyer und ich den Senat gefragt:
Hier die Kleine Anfrage und die Antworten des Senats lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr – meine Facebook-Fanpage. 

Live und persönlich –  mein Instagram-Channel.

Schnell und direkt – mein Twitter-Feed.

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.