Anfrage: Hamburg fehlt ein Konzept für Großveranstaltungen

Hamburg braucht Großveranstaltungen, um auf nationaler und internationaler Ebene für viele Millionen Touristen attraktiv zu sein. Zudem sind Großveranstaltungen wichtig, um den Einzelhandel nachhaltig zu stärken. Die Stadt Hamburg hat dabei viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. In der jüngsten Vergangenheit wurde dabei immer wieder deutlich, dass dem Senat ein Konzept bei touristischen Großveranstaltungen fehlt. Dadurch verschlechtern sich die Rahmenbedingungen für touristische Großveranstaltungen in Hamburg. Vor diesem Hintergrund fragt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse (MdHB) den Senat:

1. Welche Großveranstaltungen mit welchen (erwarteten) Teilnehmerzahlen wurden beziehungsweise werden in 2015 wann und wo durchgeführt?

2. Wer ist jeweils Veranstalter der Großveranstaltungen?

3. Welche Kosten und Gebühren werden von welchem Veranstalter entrichtet, bitte aufgliedern nach a. Flächenmiete städtischer Flächen, b. Sanitärkosten, c. Sanitätskosten, d. GEMA-Gebühren, e. sonstige Gebühren? (Bitte aufschlüsseln nach Art und Höhe der sonstigen Gebühren.)

4. Warum gibt es bei welcher Veranstaltung beziehungsweise welchem Veranstalter welche Unterschiede bezogen auf Kosten und Gebühren?

5. Wie sind die unter Frage 3. jeweils aufgeführten Kosten und Gebühren in den Jahren 2010 bis 2015 angestiegen? Wenn es Veränderungen gab: warum?

6. Wie werden die Veranstalter der großen Events in Hamburg ausgewählt, wie stellt sich die Auftragsvergabe dar und wer trifft die Entscheidungen?

7. Inwieweit ist der Senat bei der Auswahl von Agenturen bei Veranstaltungen auf öffentlichen Flächen beteiligt? Welche Großveranstaltungen wurden in welcher Höhe, warum in 2014 und werden in 2015 durch die Freie und Hansestadt Hamburg gefördert (bitte nach Höhe der Förderung auflisten)? Werden einzelne Zuschüsse gezahlt? Wenn ja, in welcher Höhe und warum?

8. Nach welchen Kriterien erfolgen Koordinierung und Genehmigung von Großveranstaltungen in Hamburg?

9. Wie werden der Senat beziehungsweise die zuständige Behörde zukünftig Großveranstaltungen besser koordinieren?

Hier die Anfrage lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.