Anfrage: Stromlieferverträge der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) – Hat HAMBURG ENERGIE nicht mitgeboten?

Die Freie und Hansestadt Hamburg vergibt regelmäßig Aufträge, die die Lieferung von Energie oder die Erbringung von Dienstleistungen mit Bezug zur Energieversorgung haben. In diesem Jahr stand die Neuvergabe von circa 433 GWh p.a. Stromvollversorgung für die kommenden drei bis vier Jahre ab 2019 an. Gemäß Bekanntmachung über vergebene Aufträge im Amtsblatt der Europäischen Union wurde dieser Auftrag im April 2018 europaweit ausgeschrieben. Der Auftrag war dabei in sieben Lose unterteilt; für vier davon wurde nur ein Angebot abgeben, für drei immerhin zwei Angebote. Im Juni 2018 wurden schließlich alle Lose einheitlich an die Energie Vertrieb Deutschland EVD GmbH (EVD) vergeben.1 Die EVD hat die FHH gemäß Drs. 21/1822 auch bereits in den Jahren 2016 bis 2018 mit Strom beliefert.

Vor diesem Hintergrund habe ich den Senat gefragt:
Hier die Kleine Anfrage und die Antworten des Senats lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.