Anfrage: Verzögerung beim Bau des CCH – Welche Auswirkungen wird dies zur Folge haben?

Nach aktuellen Presseberichten wird sich die Neueröffnung des CCH um drei Monate verzögern und erst im Jahr 2020 stattfinden. Grund dafür ist das gesundheitsgefährdende Material Asbest, welches im Beton erst während der Bauarbeiten gefunden wurde. Eine gesonderte Entsorgung soll es für die rund 50.000 Kubikmeter des belasteten Bauschutts aber nicht geben. Vielmehr soll das Material im Bereich des neuen Vorplatzes des CCH als Füllmaterial verwertet werden. Zudem sollen bereits 15 Veranstaltungen verlegt worden sein, die für den Zeitraum September 2019 bis zum 1. Quartal 2020 gebucht waren. Wahrscheinlich wird es hohe Mehrkosten und Einnahmeneinbußen geben.

Vor diesem Hintergrund habe ich den Senat gefragt:
Hier die Kleine Anfrage und die Antworten des Senats lesen.

 

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.