Antrag: Angebote für Start-ups und Kreative im Rahmen der Stadtentwicklung schaffen

Antrag der Abgeordneten Michael Kruse, Katja Suding, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg, Jens Meyer (FDP) und Fraktion

Im Rahmen des Projekts „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ sollen die östlichen, nahe den beiden genannten Flüssen gelegenen Stadtteile weiterentwickelt werden. Hier finden sich große Industrie- und Gewerbebrachflächen sowie zahlreiche Bestandsimmobilien. Von der östlichen HafenCity ausgehend wird nun zunächst der Bereich rund um den Billebogen neu gestaltet.

Im Verlauf dieses Transformationsprozesses können Start-ups und Kreative eine besondere Rolle für die jeweiligen Stadtteile spielen und zugleich hiervon profitieren. Der Mangel an kostengünstigen Arbeitsräumen erschwert neu gegründeten Unternehmen in Metropolregionen die weitere Entwicklung.

Vor diesem Hintergrund sollten die mit dem Projekt „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ befassten Unternehmen und Dienststellen der Freien und Hansestadt Hamburg intensiv mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH (HKG) zusammenarbeiten. Diese kümmert sich insbesondere um die Belange von Start-ups sowie der Kreativwirtschaft und sieht entsprechende Chancen für ihre Kunden vor allem bei der weiteren Entwicklung des Billebogens.

Die Bürgerschaft möge daher beschließen:

Der Senat wird ersucht,

  1. bei der weiteren städtebaulichen Planung im Rahmen des Konzepts „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ ein besonderes Augenmerk auf die Belange von Startups und Kreativen zu legen,
  2. hierzu die an der Entwicklung der jeweiligen Stadtteile beteiligten Unternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg – insbesondere die HafenCity Hamburg GmbH beziehungsweise Billebogen Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG und die Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH – einzubeziehen sowie
  3. der Bürgerschaft bis zum 31.03.2018 über die entsprechenden Erfolge bei der weiteren Entwicklung von östlicher HafenCity, Billebogen sowie weiteren Arealen zu berichten.

Hier den Antrag lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.