Destruktiver Ansatz der Umweltverbände nicht nachvollziehbar

Anlässlich der Äußerungen der Umweltverbände BUND, NABU und WWF zu den Planungsunterlagen in Sachen Elbvertiefung:

„Es ist bedauerlich, dass die Umweltverbände ihre destruktive Haltung zur Fahrrinnenanpassung der Elbe nicht überwinden. Die Chance, sich aktiv in die Ausgestaltung der ergänzenden Maßnahmen einzubringen, ließen die Verbände ungenutzt. Die Umweltverbände zeigen damit, dass es ihnen nicht um die Verbesserung der ökologischen Situation der Elbe geht, sondern einzig um die Verhinderung der Fahrrinnenanpassung. Der rot-grüne Senat ist nun in der Pflicht, die 3. Planungsergänzung schnellstmöglich rechtssicher auszugestalten und auf den Weg zu bringen.“

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michaelkruse_fdp/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.