Fernwärmenetz ist zu wichtig für Kerstans Märchen

Anlässlich der Äußerungen des Umweltsenators zu den Verzögerungen beim Rückkauf des Fernwärmenetzes:

„Das neue Jahr ist keine zehn Tage alt, da fällt dem Umweltsenator der Fernwärmenetzrückkauf bereits auf die Füße. Es ist zu jedem Zeitpunkt klar gewesen, dass die EU-Kommission den Rückkauf des Fernwärmenetzes intensiv prüfen wird. Diese Prüfung jetzt zum Anlass für Verzögerungen und die spätere Umsetzung des Kerstan-Konzepts zu machen, ist lächerlich. Tatsächlich hätte der Umweltsenator die Beteiligung der EU-Kommission bereits im Sommer 2018 anstoßen müssen. Mit einer informellen Klärung hätte der rot-grüne Senat die Möglichkeit gehabt, den Rückkauf des Fernwärmenetzes gründlich vorzubereiten. Senator Kerstan lenkt hier lediglich von eigenen Fehlern ab. Das ist peinlich, und es lässt nichts Gutes ahnen für den weiteren Netzrückkauf. Die grüne Umweltbehörde ist mit einem so komplexen Projekt schlicht überfordert.“

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.