Hamburger Abendblatt: „Das Ansehen Hamburgs wurde stark beschädigt“

„Eigentlich sollte der G20-Gipfel schöne Bilder von Hamburg liefern und für weiteren Aufschwung im Tourismus sorgen. Doch es kam anders, vor allem die Aufnahmen von Straßenschlachten und brennenden Autos gingen um die Welt. Ist das ein Imageschaden für Hamburg? Werden Touristen von den Krawallen abgeschreckt?

„Die Bilder vom Wochenende haben Hamburgs Ansehen in der Welt stark beschädigt. Statt der Impressionen einer Stadt, die zum Besuch einlädt, standen Krawalle im Mittelpunkt vieler internationaler Berichterstattungen“, sagt FDP-Tourismusexperte Michael Kruse. Der Senat werde nun ein Kommunikationskonzept präsentieren müssen, um das ramponierte Image der Stadt bei potenziellen Touristen wieder aufzubauen. Andernfalls würden die Krawalle vom Wochenende auch noch einen langfristigen negativen Effekt auf die Tourismuswirtschaft haben.

Hier den ganzen Artikel vom Hamburger Abendblatt lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9r0Ydmg

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter: 
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.