Hamburger Abendblatt: „FDP fordert Prüfung eines neuen Elbtunnels für S-Bahn zwischen Neugraben und Altona“

Das Abendblatt nennt den Vorschlag der FDP-Fraktion in der Bürgerschaft anlässlich der anstehenden Haushaltsberatungen „spektakulär“: Wir fordern vom Senat eine Prüfung einer neuen S-Bahn-Verbindung im Westen Hamburgs, für die ein neuer Elbtunnel nötig wäre. Konkret geht es darum, den neuen Fernbahnhof Diebsteich (Bezirk Altona) mit der S-3-Linie im Südwesten zu verbinden, etwa auf Höhe Neugraben.

Ich habe drei wesentliche Gründe für diesen Vorstoß: Erstens ist die Fahrtzeit mit der S-Bahn zwischen dem Nord- und dem Südwesten inakzeptabel hoch: Wer quasi nur einmal auf die andere Seite der Elbe wolle, ist rund 45 Minuten unterwegs. Zweitens führen derzeit alle diese Verkehre durch den völlig überlasteten Hauptbahnhof – eine neue Elbquerung im Westen würde das Nadelöhr kräftig entlasten. Und drittens werden sowohl im Bereich Altona (Neue Mitte, Holstenareal, neuer Fernbahnhof) als auch im Südwesten (Neubaugebiete Vogelkamp, Fischbeker Heidbrook, Fischbeker Reethen) derzeit viele Großprojekte bewegt – das eröffnet die Chance, gleich eine S-Bahn-Verbindung mit zu planen und eine solche Investition zu prüfen.

Hier den ganzen Artikel des Abendblatts zu unseren Anträgen anlässlich der Haushaltsberatungen lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.