Hamburger Abendblatt: „SmartPORT logistics von Anfang an am Markt vorbeigeplant“

Eigentlich will Hamburg zur Vorzeigestadt digitaler Verkehrsin­frastruktur werden. Mit zahlreichen Projekten hat sich die Hansestadt kürzlich um die Ausrichtung des Weltkongresses für intelligente Transportsysteme (ITS) im Jahr 2021 beworben. Doch kaum hat Hamburg den Zuschlag erhalten, muss ein Teil der sogenannten SmartPORT-Initiative schon wieder beerdigt werden. SmartPORT logistics (SPL), heißt es, war bisher so etwas wie ein Vorzeigeprojekt der Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA).

Bei der Opposition in der Bürgerschaft sorgt das Aus der SPL für Kritik: „Das Projekt war von Anfang an am Markt vorbeigeplant“, so die FDP. Die HPA täte gut daran, sich auf ihre Kernaufgaben als Infrastrukturanbieter im Hafen zu konzentrieren und endlich vernünftigen Breitbandausbau sicherzustellen, anstatt teure Schaufensterprojekte in den Mittelpunkt ihrer Arbeit zu stellen.

Hier den ganzen Artikel des Hamburger Abendblatts lesen: http://bit.ly/2hjARPT

Mehr beim NDR: http://bit.ly/2hogBMV

 

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9r0Ydmg

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter: 
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.