Hamburger Abendblatt: „Hafen – Olaf Scholz verpennt Digitalisierung“

Zugang zum Breitbandnetz haben maximal vier Prozent der Firmen im Hamburger Hafen. Die anderen sind unterversorgt, wie die Kleine Schriftliche Anfrage herausgefunden hat. Laut Senatsantwort verfügen von den rund  200 Unternehmen z.B. im Gebiet Steinwerder gerade einmal zwei über einen Breitbandanschluss.

Breitband­versorgung auf Niveau des letzten Jahrtausends

„Wir reden immer vom Smart Port. Es ist unfassbar, dass die Breitband­versorgung in Steinwerder, Altenwerder und Waltershof aber tatsächlich auf dem Niveau des letzten Jahrtausends verharrt. Der Senat von Olaf Scholz verpennt mit der Digitalisierung und dem flächendeckenden Breitbandausbau eines der wichtigsten Zukunfts­themen der Stadt“, so der hafenpolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB.

Hier den Artikel lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.