Hamburger Abendblatt: „Wachstumsdebatte um den Flughafen gehört in den politischen Raum“

Die Wachstumspläne des Hamburger Flughafens stoßen in der Politik auf ein geteiltes Echo. Nach Abendblatt-Informationen rechnet der Airport damit, im Jahr 2035 rund 26 Millionen Passagiere abzufertigen – ein Plus zu 2017 von knapp 48 Prozent.

Ich halte es für richtig, dass der Flughafen sich frühzeitig über den Fall steigender Passagierzahlen Gedanken macht. Schließlich steigt in einer wachsenden Stadt perspektivisch auch die Passagierzahl. Allerdings würden sich Wirtschaftsbehörde und Flughafen mit einer produktiven Kommunikation der Prognosen einen großen Gefallen tun. Die Debatte, ob der Flughafen wachsen soll, gehört in den politischen Raum. Der BUND, der den Rücktritt von Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler fordert, führt die Debatte hingegen mit zu viel Schaum vor dem Mund.

Hier den ganzen Artikel des Abendblatts lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.