Hamburger Morgenpost: „Der Scholz-Senat dreht die Gehaltsspirale nach oben“

Im vergangenen Jahr sind die Spitzengehälter der städtischen Unternehmen fast immer angestiegen. Das geht aus dem „Vergütungsbericht 2016“ des rot-grünen Senats hervor, aus dem das „Abendblatt“ zitiert.

Die Hamburger Opposition geht angesichts der Entwicklungen in die Offensive: Der Scholz-Senat drehe die Gehaltsspirale immer weiter nach oben, sagt die FDP: „Das Hauptproblem der Vergütung von Chefs öffentlicher Unternehmen besteht darin, dass häufig kein Zusammenhang zwischen Unternehmensentwicklung und Entlohnung besteht. Wenn viele Chef-Gehälter auch bei schlechter Unternehmensentwicklung steigen, ist dies schlicht unverständlich.“

Hier den ganzen Artikel der Mopo lesen.

 

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngx

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.