Hamburger Abendblatt: „Senat hat bei Vertragswerk zu Hammerbrooklyn gepennt“

Kommentieren Mehr lesen »

Bei Hammerbrooklyn hakt es weiter. Um zu verstehen, woran, muss man zurück zum Anfang: Im März 2018 schloss die Stadt einen Erbbaurechtsvertrag zur Realisierung des Digitalen Campus mit der Hammerbrooklyn Immobilien GmbH ab. Dieser Vertrag war nun Anlass einer Kleinen Schriftliche Anfrage, die ich an…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „FDP fordert neue Digitalstrategie für Hamburg“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Hamburgerinnen und Hamburger wünschen sich eine Verwaltung, die einfach, schnell und ohne großen Aufwand ihre Bedürfnisse erfüllt. Die Digitalisierung ist dafür der entscheidende Schlüssel. Mit großem Tamtam hat der rot-grüne Senat vor einem Jahr einen CDO bestellt, doch in Sachen Digitalisierung der Verwaltung ist…

Mehr lesen »

Antrag: Strategie „Hamburg digital 2025“ und Masterplan Digitalisierung für Hamburg – Die Projekte der Digitalisierung sinnvoll zusammenführen

Kommentieren Mehr lesen »

Die Digitalisierung ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Die aktuellen Digitalisierungsprojekte der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) sind jedoch unübersichtlich und auch hinsichtlich der Verantwortlichkeiten auf verschiedenen Stellen der Verwaltung verteilt. In der Senatskanzlei soll seit Jahresanfang 2018 ein Chief Digital Officer (CDO) mit…

Mehr lesen »

Anfrage: Projekt Hammerbrooklyn – better together?

Kommentieren Mehr lesen »

Mit dem Projekt „Hammerbrooklyn.DigitalCampus“ soll im Stadtteil Hammerbrook ein Entwicklungszentrum für Stadtplaner und Dienstleister entstehen, um die Metropole der Zukunft zu entwerfen. Akteure aus Industrie und Mittelstand, Start-ups und Institutionen arbeiten an diesem Projekt gemeinsam. Ein Akteur ist das HWWI, welches das Projekt als wissenschaftlicher…

Mehr lesen »

Hammerbrooklyn lebt von Kooperation

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Meldungen zum Streit über das Projekt ‚Hammerbrooklyn‘: „Hammerbrooklyn ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Digitalstandorts Hamburg. Es ist äußerst bedauerlich, dass sich die Initiatoren bereits vor dessen Eröffnung über die Struktur zerstreiten. Der Erfolg und die Vergabe des äußerst prominenten Grundstücks für…

Mehr lesen »

Anfrage: Situation der Hamburger Games-Branche – Verliert die Freie und Hansestadt Hamburg den Anschluss?

Kommentieren Mehr lesen »

Die Freie und Hansestadt Hamburg war immer einer der wichtigsten Standorte für die Games-Branche. Fünf der zehn größten Spielehersteller haben ihren Sitz in Hamburg. Darüber hinaus haben sich viele Softwareunternehmen in Hamburg niedergelassen. Allerdings wurde die Entwicklung der Hamburger Games-Szene in den letzten Jahren vernachlässigt.…

Mehr lesen »

Forschung zur Künstlichen Intelligenz nach Hamburg holen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich des Antrags „Ein Zentrum für künstliche Intelligenz in Hamburg etablieren“: „Künstliche Intelligenz ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Damit auch Hamburgs Wirtschaft einen schnellen Zugang zur angewandten Forschung im Bereich KI erhält, sollte sich der Senat für die Ansiedlung eines entsprechenden Instituts in…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Hamburg muss sich für die Ansiedlung des KI-Zentrums stark machen“

Kommentieren Mehr lesen »

Künstliche Intelligenz ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Damit Hamburgs Wirtschaft einen schnellen Zugang zur angewandten Forschung erhält, sollte sich der Senat für die Ansiedlung des deutsch-französischen KI-Forschungsinstituts stark machen. Mit diesem Schritt könnte Hamburg die Lücke zu anderen KI-Standorten schließen und für Unternehmensansiedlungen…

Mehr lesen »

Antrag: Ein Zentrum für Künstliche Intelligenz in Hamburg etablieren

Kommentieren Mehr lesen »

Die Bundesregierung und die französische Regierung planen, ein gemeinsames öffentliches Zentrum für Künstliche Intelligenz zu errichten. Dazu werden finanzielle Mittel vom Bund bereitgestellt. Zunächst hat sich Saarbrücken als Standort für das neue Zentrum beworben. Dann warb Baden-Württemberg für sich, später kamen Sachsen und Sachsen-Anhalt hinzu,…

Mehr lesen »

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Schnelles Internet im Hafen (X)

Kommentieren Mehr lesen »

Seit dem 14. Juni 2018 ist bekannt, dass die Telekom rund 80 Kilometer Glasfasernetz mit 28 Netzverteilungspunkten im Hamburger Hafen verlegen wird. Geplant sind hohe Bandbreiten für fast 1.000 Betriebe, die im 2. Quartal 2019 verfügbar sein sollen. Unternehmen, die sich frühzeitig für einen Anschluss…

Mehr lesen »

Seite 1 von 101234510...Last »