Hamburg 1: „Der Staat muss endlich die Wachstumsbremsen lösen“

Kommentieren Mehr lesen »

Ich war zu Gast bei Prof. Dr. Henning Vöpel vom HWWI in der Sendung „Hamburg 4.0 – Impulse, Ideen, Innovationen“ auf Hamburg 1 und habe mit den Bürgerschaftskollegen Carsten Ovens (CDU) und Farid Müller (Grüne) über die Digitale Stadt debattiert. Für mich ist klar: Die…

Mehr lesen »

Hansevalley: Interview als „Hansepersonality“ der Woche

Kommentieren Mehr lesen »

Mit stolzen 10,2 Prozent liberaler Zweitstimmen zur Bundestagswahl und einem desaströsen Abschneiden der Scholz-SPD mit 23,5% weht ein rauherer Wind durchs Rathaus. Hamburgs 1. Liberaler knüpfte die Koalition zum Gewinn des ITS-Weltkongresses denn auch gleich als „Stauhauptstadt“ mit „desolater Verkehrssituation“ auf. Wie beurteilt einer der…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „SmartPORT logistics von Anfang an am Markt vorbeigeplant“

Kommentieren Mehr lesen »

Eigentlich will Hamburg zur Vorzeigestadt digitaler Verkehrsin­frastruktur werden. Mit zahlreichen Projekten hat sich die Hansestadt kürzlich um die Ausrichtung des Weltkongresses für intelligente Transportsysteme (ITS) im Jahr 2021 beworben. Doch kaum hat Hamburg den Zuschlag erhalten, muss ein Teil der sogenannten SmartPORT-Initiative schon wieder beerdigt…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Digitalisierungsoffensive des Senats ist Schaufensterpolitik“

Kommentieren Mehr lesen »

Während eine neue Studie Hamburg als smarte und damit zukunftsfähige Stadt adelt, hat die Opposition in der Bürgerschaft mit Befremden auf die für 2018 angekündigte Digitalisierungsoffensive des Senats reagiert. Die FDP spricht von „Schaufensterpolitik“ und geht mit dem Senatsplan hart ins Gericht. Die Mammutlösung für…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Offenbar möchte niemand CDO des Analog-Bürgermeisters Olaf Scholz werden“

Kommentieren Mehr lesen »

Sonderlich gut organisiert ist der Senat nicht beim Zukunftsthema Digitalisierung. Zum einen hat der Senat es noch immer nicht geschafft, die neue Stelle eines „Chief Digital Officers“ (CDO) zu besetzen. Zum anderen ist unklar, was mit der Leitstelle Digitale Stadt geschieht – denn die Verträge…

Mehr lesen »

WELT Hamburg: „Junge Kreativunternehmen können in den Stadtteilen wichtige Impulse setzen“

Kommentieren Mehr lesen »

Rot-Grün muss endlich mehr für die Ansiedlung von Start-ups und Kreativunternehmen in Hamburg tun. Gründer und junge Firmen können in den Bezirken und Stadtteilen wichtige Impulse setzen und Arbeitsplätze schaffen. Damit Hamburg für Start-ups attraktiver wird, muss der Senat sie von Anfang an in Entwicklungsvorhaben…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: Kein Tempo beim Innovations-Wachstumsfonds

Kommentieren Mehr lesen »

Nach eineinhalb Jahren Vorlauf hat der rot-grüne Senat nun grünes Licht für die Gründung eines „Innovations-Wachstumsfonds“ gegeben. Er soll mit 100 Millionen Euro ausgestattet sein und jungen, profitablen Unternehmen helfen, sich am Markt zu etablieren. Die Stadt wird sich mit zehn Millionen Euro an dem…

Mehr lesen »

WELT: „Rot-grüner Breitbandausbau im Schneckentempo“

Kommentieren Mehr lesen »

Der Anschluss von deutlich mehr Hamburgern an schnelles Internet kommt viel langsamer voran als erhofft. Vor zwei Jahren hatte der Senat verkündet, vor allem unterversorgte Stadtteile schnellstmöglich mit Breitbandanschlüssen auszustatten. Passiert ist seitdem nichts. Der rot-grüne Senat verzögert dieses so wichtige Thema. Unter Olaf Scholz…

Mehr lesen »

Bitkom Digitalwahl: „Die Bundesregierung hat die Digitalisierung noch nicht verstanden“

Kommentieren Mehr lesen »

Ab auf die Couch! Mit einem blauen Sofa im Gepäck haben hat der Bundesverband der digitalen Wirtschaft „Bitkom“ Kandidaten der Bundestagswahl besucht, die anstreben die neuen Digitalpolitiker im Bundestag zu werden. Den Start in diese Woche läutet Michael Kruse von der FDP in Hamburg ein.…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Senat muss hamburg.de in die Gewinnzone führen“

Kommentieren Mehr lesen »

Nach Abendblatt-Informationen zahlt die Stadt rund 2,7 Millionen Euro für die 62 Prozent an hamburg.de. Bemerkenswert: Als die Stadt 2013 der HSH Nordbank 5,1 Prozent an hamburg.de abgekauft hatte, hatte sie dafür nur 5100 Euro bezahlt. FDP-Wirtschaftsexperte Kruse sieht keine Senatsstrategie hinter dem Kauf: „Es…

Mehr lesen »

Seite 1 von 812345...Last »