NDR 90,3: „Kaum Risikovorsorge bei den veranschlagten Kosten der Elbvertiefung“

Die Elbvertiefung kommt Hamburg und den Bund deutlich teurer zu stehen als geplant. Die Kosten belaufen sich nach einem neuen Haushaltsentwurf des Bundes auf insgesamt 776 Millionen Euro. Der Anteil, den Hamburg zahlen muss, beläuft sich aktuell auf 286 Millionen Euro bis zum Jahr 2021. Und weitere Kostensteigerungen sind nicht ausgeschlossen.

Ich halte die 286 Millionen Euro für den Hamburger Anteil an der Elbvertiefung für für viel zu optimistisch und glaube, dass der Senat mit dem Geld, das er jetzt einplant, nicht auskommen wird. Er hat keinerlei Risiko-Vorsorge getroffen für weitere Maßnahmen, die noch auf die Stadt zukommen könnten, unter anderem, wenn die Umweltverbände erneut beim Bundesverwaltungsgericht klagen.

Hier den Artikel des NDR lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.