NDR Aktuell: Senat wirft innovative Stromversorgung im Hamburger Hafen über Bord

Der Hamburger Senat hat seine Pläne im Hafen für den Erwerb und die Nutzung von „PowerPacs“ mit Flüssiggasbetrieb (LNG) auf Eis gelegt. Die mobilen Stromgeneratoren sollten Strom für Schiffe liefern, damit die ihre Motoren während der Liegezeit abschalten können. Damit steht jetzt ein innovatives Projekt für saubere Luft im Hamburger Hafen vor dem Aus. In der Antwort auf meine Anfrage begründet die Stadt das mit den fehlenden Anschlüssen der Schiffe für Strom von außen, die von den Reedereien nicht nachgerüstet werden.

Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hat im Hamburger Luftreinhalteplan vollmundige Versprechungen gemacht, die er nicht einhalten kann. Es ist allerdings auch der falsche Weg, nun beispielsweise über Änderungen der Hafenvorschriften Druck auf die Reeder auszuüben, damit diese ihre Schiffe umrüsten müssen.

Hier den Artikel des NDR lesen und den Beitrag im Hamburg Journal und von Hamburg 1 anschauen.


Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr – meine Facebook-Fanpage. 

Live und persönlich –  mein Instagram-Channel.

Schnell und direkt – mein Twitter-Feed.

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.