NDR: „Rot-Grün will unerklärliches Pkw-Verbot im Alten Elbtunnel durchsetzen“

Die rot-grüne Regierungskoalition in Hamburg will den Alten Elbtunnel für den Autoverkehr schließen. Die Sperrung für Autos überflüssig, weil die Nutzung ohnehin zurückgeht. Warum Rot-Grün den Alten Elbtunnel erst für über 100 Millionen Euro saniert, um ihn dann für den Pkw-Verkehr zu sperren, wird ihr Geheimnis bleiben.

Ewald Aukes, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, ergänzt: „Die Grünen haben Hamburg nicht nur zur Fahrradstadt ausgerufen, sondern wollen offenkundig auch eine autofreie Stadt erreichen. Anders lässt sich eine solch ideologisch getriebene Idee nicht mehr erklären. Die 48.000 Autofahrer, die den Tunnel jährlich nutzen, sind in der Regel Arbeiter im Hafen, die auf die andere Elbseite müssen. Sie sollen nun offenbar über die ohnehin überlasteten Strecken ausweichen.“

Hier den Artikel des NDR lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.