DVZ: „Hamburg bricht Transhipment weg“

Kommentieren Mehr lesen »

Der Hamburger Hafen bekommt zum Jahresende die Folgen der chinesischen Außenhandelsschwäche und des starken Rückgangs im Russlandhandel zu spüren. Nach neun Monaten verzeichnete der Seegüterumschlag in der Hansestadt einen Rückgang von 4,8 Prozent auf 104,6 Mio. t. Noch deutlichere Einbußen wies mit 9,2 Prozent der…

Mehr lesen »

Anfrage: Verbringung von Sedimenten (IV) – Situation verschärft sich durch Untätigkeit des Senats

Kommentieren Mehr lesen »

Laut aktuellen Berichten hat sich der Unternehmensverband Hafen Hamburg e.V. mit einem Brief an Senator Horch gewandt, um auf die dramatische Situation durch die von Mindertiefen wegen Sedimentablagerung betroffenen Hafenunternehmen aufmerksam zu machen. Notwendige Wassertiefen der Zufahrten an den Liegeplätzen für die Schiffe seien erheblich…

Mehr lesen »

Anfrage: Neue Vorgaben für Sonntagsöffnungen?

Kommentieren Mehr lesen »

Im Frühjahr dieses Jahres wurde durch einen Artikel in der „Bergedorfer Zeitung“ publik, dass die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) „die Bezirke mündlich aufgefordert (habe), die Örtlichkeit der Sonntagsöffnungen einzugrenzen.“ Die derzeit gesetzlich erlaubten vier verkaufsoffenen Sonntage pro Jahr sollen demzufolge nur für…

Mehr lesen »

Bergedorfer Zeitung: „Gewerbeflächen sehr gefragt“

Kommentieren Mehr lesen »

Im 30. Jahr ihres Bestehens kassiert die Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (HWF) einen Rüffel. Denn die FDP ist mit den Zahlen nicht zufrieden. Demnach gab es 2014 bloß 61 Neuansiedlungen, davon 50 aus dem Ausland. „Eine derart schwache Wirtschaftsförderung ist ein Armutszeugnis für Hamburg“ Eine…

Mehr lesen »

Hamburgs Hafen schlittert weiter in die Krise: Wo ist Senator Horch?

Kommentieren Mehr lesen »

Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zu den Einbrüchen im Containerumschlag, wie sie heute Hafen Hamburg Marketing (HHM) vermeldet hat: Mehr Ladung an Konkurrenzhäfen in Rotterdam und Antwerpen verloren „Der Hamburger Hafen schlittert weiter in die Krise. Auffällig…

Mehr lesen »

Die Welt berichtet: „Börsengang von Hapag-Lloyd ist zu Dumpingpreisen erfolgt“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Hamburgische Bürgerschaft diskutierte  auf Anmeldung von FDP und CDU über Risiken des Engagements an Reederei Hapag-Lloyd und HSH Nordbank. Die Befürchtung: Der Senat wird durch seine Entscheidungen , die Bank zu retten und die Reederei mit allen Mitteln in Hamburg zu halten, hohe Verluste produzieren.…

Mehr lesen »

Hamburger Morgenpost berichtet: „SPD vernichtet Milliarden Euro“

Kommentieren Mehr lesen »

Als „Milliardenvernichter“ bezeichnete die FDP-Bürgerschaftsfraktion am Mittwoch Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) in der Debatte in der Hamburgischen Bürgerschaft. Ob HSH Nordbank oder Hapag-Lloyd – die Stadt ist als Staatsunternehmer gescheitert. Und der Steuerzahler muss nun die Zeche zahlen. „Nach der Flüchtlingskrise kommt nun die Zukunftskrise…

Mehr lesen »

Hafensenator Horch muss endlich Konzept zur Stärkung der HHLA entwickeln

Kommentieren Mehr lesen »

Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zu den Einbrüchen im Geschäft der städtischen HHLA: Wiederholter Rückgang im Containerumschlag macht deutlich, dass das rot-grüne Däumchen drehen in Sachen HHLA aufhören muss „Die Lage bei der städtischen HHLA wird immer…

Mehr lesen »

Anfrage: Überprüfung von Gebühren- und Kostensätzen sowie vergleichbarer Entgelte der Behörde für Umwelt und Energie (II)

Kommentieren Mehr lesen »

In der Senatsantwort auf unsere Schriftliche Kleine Anfrage (Drs. 21/1593) antwortet der Senat, dass die Überprüfung sämtlicher Gebühren der Umweltgebührenordnung (UmwGebO) derzeit von der BUE durchgeführt wird und es beabsichtigt ist, dem Senat die Ergebnisse der Gebührenüberprüfung in seiner Sitzung am 1. Dezember 2015 vorzulegen.…

Mehr lesen »

Anfrage: Hotelentwicklung – Was braucht Hamburg wirklich?

Kommentieren Mehr lesen »

Aktuellen Berichten zufolge fordert die Hamburg Tourismus GmbH mehr Hotels in Hamburg. Die Kapazitätsgrenze an Zimmern und Betten sei bald erreicht. Aus diesem Grund soll ein Hotelentwicklungsplan den Kurs für künftige Neubauten in Hamburg angeben. Der Entwicklungsplan soll am 8. Dezember 2015 vorgelegt werden. Vor…

Mehr lesen »