Sonntagsöffnung: Bezirke sollten selbst entscheiden

Kommentieren Mehr lesen »

Sonntagsöffnung: Bezirke sollten selbst entscheiden können Zu der gemeinsamen Initiative der Fraktionen von SPD, Grünen und CDU zu künftigen Sonntagsöffnungen sagt die Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Katja Suding: „Auch die Initiative von SPD, Grünen und CDU kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hamburg mehr Flexibilität bei den…

Mehr lesen »

WELT Hamburg: “Elbvertiefung: Horch muss sich optimal mit Bundesbehörden abstimmen!”

Kommentieren Mehr lesen »

Die Planergänzung zur Elbvertiefung soll bis Ende 2017 vorliegen. Für die bedrohte Art Schierlingswasserfenchel prüft die Stadt derzeit noch sieben mögliche Flächen. Fünf dieser Flächen liegen auf Hamburger Gebiet, zwei in Niedersachsen, wie der Senat in der Beratung zur Fahrrinnenanpassung vergangenen Freitag im Wirtschaftsausschuss geantwortet…

Mehr lesen »

RTL Nord: “Flexible Sonntagsöffnungszeiten: Gewinn für Einzelhändler und Innenstädte”

Kommentieren Mehr lesen »

An einem Sonntag in der City shoppen, würden viele Norddeutsche auch gerne. In anderen Bundesländern geht das schon häufiger als in Hamburg. Hier ist das nur vier Mal im Jahr möglich.   Flexible Öffnungszeiten auch an Sonntagen   “Flexible Öffnungszeiten, auch an Sonntagen sind ein Gewinn…

Mehr lesen »

BILD Hamburg: “Sonntagsöffnungen: Jeder Bezirk soll selbst bestimmen!”

Kommentieren Mehr lesen »

Um die Sonntagsöffnung streiten Gewerkschaft, Kirchen, Einzelhandel und Politik. Vor der Sommerpause gibt es evtl. noch eine Entscheidung der Hamburgischen Bürgerschaft über Erlaubnis und Anzahl der Shopping-Sonntage für 2018.   Hafengeburtstag, Schlagermove, Altonale oder Hofwegfest könnten 2018 gute Gründe für verkaufsoffene Sonntage sein   „Hafengeburtstag,…

Mehr lesen »

NDR 90,3: “Depvermarken vun de Elv”

Kommentieren Mehr lesen »

De Stadt Hamborg söcht för dat Depermaken vun de Elv nich mehr na ne’e Rebeten to’n Utgliek för de Naverlänner. Dat kannst ut’n Antwoort vun’n Senat op’n lütte Anfraag vun den FDP-Afordneten Michael Kruse rutlesen.   Wo se in Hamborg ne’e Flachen för den Schierlingswaterfenchel…

Mehr lesen »

Hansevalley: “Digitalpolitik: Bundesregierung muss endlich konkrete Schritte unternehmen”

Kommentieren Mehr lesen »

Die Bundesregierung erwartet für den G20-Gipfel in Hamburg eine Erklärung zur Digitalpolitik der Staats- und Regierungschefs und einen eigenen Absatz in der Abschlusserklärung. Im Wirtschaftsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft stellte das Bundeswirtschaftsministerium den Zwischenstand vor.   Es macht Mut, dass Digitalpolitik im Fokus der G20 steht…

Mehr lesen »

Anfrage: Ein Jahr Landstromanlage – Wie läuft’s mit der sauberen Versorgung der Kreuzfahrtschiffe?

Kommentieren Mehr lesen »

Nach aktuellen Berichten verlaufen die Schiffsanläufe der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen über Plan. Mehr als 100.000 Kreuzfahrtpassagiere sollen im 1. Quartal 2017 Hamburg besucht haben und bis zum Jahresende werden 800.000 Passagiere erwartet. Bisher unklar ist, wie sich das Geschäft mit der Landstromanlage am Terminal…

Mehr lesen »

Anfrage: Metropolregion Hamburg – Welche Erfolge erzielt der Metropolfonds?

Kommentieren Mehr lesen »

Die Metropolregion Hamburg umfasst 19 kommunale und vier staatliche Trä- ger, zehn Kammern, den Unternehmerverband Nord und den Deutsche Gewerkschaftsbund. Zum 1. März 2017 sind auch Schwerin und der Altkreis Parchim aufgenommen worden. Erst im Januar 2017 titulierte die Handelskammer in ihrer Pressemitteilung zum aktuellen…

Mehr lesen »

Anfrage: Der Senat sucht einen Chief Digital Officer (CDO) für Hamburg

Kommentieren Mehr lesen »

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat eine Stelle für einen Chief Digital Officer (CDO) ausgeschrieben. In enger Abstimmung mit der Senatskanzlei soll der CDO unter anderem für die Schaffung, Weiterentwicklung und Koordination der für die Digitalisierung erforderlichen Infrastruktur verantwortlich sein. Bereits 2015 wurde eine Leitstelle…

Mehr lesen »

Anfrage: Zusätzliche Belastungen für Behörden durch die geplante Reinigungsgebühr

Kommentieren Mehr lesen »

Laut Presseberichten plant der Senat die Einführung einer neuen Reinigungsgebühr, deren Höhe sich sowohl am Reinigungsintervall als auch an den Frontmetern des jeweiligen Grundstücks orientiert. Dadurch entstehen auch für Dienststellen der Freien und Hansestadt Hamburg und öffentliche Unternehmen zusätzliche finanzielle Belastungen. Vor diesem Hintergrund fragt…

Mehr lesen »

Seite 2 von 10412345102030...Last »
Facebook instagram RSS-Feed Twitter

Fotos auf Flickr

Alle Fotos ansehen

Schreiben Sie mir

Vielen Dank!

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Ihre Nachricht wird gesendet...

Diskutieren Sie mit