HSH und Hapag-Lloyd: Senat verbrennt Steuergelder

Kommentieren Mehr lesen »

Zu aktuellen Meldungen, dass Hamburg seine Anteile an Hapag-Lloyd und HSH Nordbank abwerten muss, sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Völlige Orientierungslosigkeit des Bürgermeisters bei öffentlichen Unternehmen „Die Steuergeldverbrennung unter Olaf Scholz und Peter Tschentscher (beide SPD) wird immer größer.…

Mehr lesen »

HSH-Nordbank: Rot-Grün hat Orientierung verloren

Kommentieren Mehr lesen »

Scholz und Tschentscher haben Orientierung beim Ankauf der Schrottpapiere verloren Anlässlich der Vorstellung des Jahresergebnisses der HSH-Nordbank erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Zusätzliche Milliarden-Schulden „Die komplizierte Logik der Garantie und die deshalb ausgewiesenen Gewinne können nicht überdecken, dass die Lage…

Mehr lesen »

Landstromanlage kann nächstes Millionengrab werden

Kommentieren Mehr lesen »

Zur Einweihung der Landstromanlage Altona sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Nächster Baustein im rot-grünen Hafenchaos „Mit einem Jahr Verzögerung geht die Landstromanlage Altona endlich in Betrieb. Wie es bei Rot-Grün üblich ist, fangen die Probleme damit erst richtig an.…

Mehr lesen »

Hafenflächen nur für Hafenzwecke

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der diskutierten Herausnahme des Kleinen Grasbrook aus dem Hafengebiet erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Dieser Senat sollte sich für seine schlechte Hafenpolitik schämen „Die politischen Zusagen von Senator Horch sind offenbar nichts wert. Jetzt sollen doch weitere Hafenflächen…

Mehr lesen »

Smart City Hamburg: Senat irrlichtert umher

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Vorstellung der Arbeitsergebnisse von Smart City Hamburg erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Seit zwei Jahren irrlichtert der Senat durch den Digital-Bereich. Beinahe wöchentlich nagelt Wirtschaftssenator Horch Wackelpudding an die Wand, indem er Erfolgsmeldungen verkündet, wo nur Pilotprojekte…

Mehr lesen »

Rot-Grün zerstört Wirtschaftsmotor Hamburgs

Kommentieren Mehr lesen »

Rot-Grün zerstört den Wirtschaftsmotor Hamburgs Zu den massiven Steuererhöhungen für die Hafenunternehmen, sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Gerade in solch schwierigen Zeiten für die Hafenwirtschaft, verdoppelt der Senat die Grundsteuer. Das ist genau das falsche Zeichen und eine verheerende…

Mehr lesen »

Kerstan produziert nur heiße Luft

Kommentieren Mehr lesen »

Erneute Verzögerung bei städtischen Windkraftanlagen: Kerstan produziert nur heiße Luft  Anlässlich der Vorstellung des Jahresabschlusses 2015 von HAMBURG ENERGIE erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Das Jahresergebnis von HAMBURG ENERGIE ist enttäuschend. Ausgerechnet die Verzögerung beim Bau von Windparks verhagelt…

Mehr lesen »

Kreislaufbaggerei endlich stoppen

Kommentieren Mehr lesen »

Die FDP-Fraktion hat einen Antrag „Kreislaufbaggerei stoppen“ in die Bürgerschaft eingebracht. Anlässlich dieses Antrags und der SKA Schlick (XIV) erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Sinnlose und teure Kreislaufbaggerei muss sofort beendet werden „Die sinnlose und teure Kreislaufbaggerei muss sofort…

Mehr lesen »

Scholz und Tschentscher verschwenden Steuergeld

Kommentieren Mehr lesen »

Steuergeldverschwender Scholz und Tschentscher erschüttern das Gerechtigkeitsgefühl vieler Hamburger Anlässlich des Personalwechsels bei der HSH Nordbank erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Es ist ein verheerendes Signal, dass die Staatsbank HSH mit zusätzlichen Milliarden gestützt werden muss und parallel fast…

Mehr lesen »

HSH-Entscheidung ist teuer und unsicher

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der heutigen Entscheidung der EU-Kommission zur Genehmigung der HSH-Entscheidung erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion,Michael Kruse: Die daraus resultierenden Verluste haben Bürgermeister Scholz und Finanzsenator Tschentscher zu verantworten „Die Genehmigung der EU-Kommission bringt keine entscheidende Klarheit für die Bank. Es ist…

Mehr lesen »

Seite 20 von 27« First...101819202122...Last »