Abendblatt

Hamburger Abendblatt: „Pläne für neue Abteilung bei der HHT sind unausgereift“

Kommentieren Mehr lesen »

Bei der Hamburg Tourismus GmbH (HHT) soll im Januar die neue Abteilung „Destination Management“ eingerichtet werden, um den wachsenden Tourismus bürgerfreundlicher zu machen, wie meine Kleine Anfrage offengelegt hat. Die Pläne für eine neue Abteilung bei der Hamburg Tourismus GmbH halte ich für unausgereift. Der…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Einfluss von Bürgermeister Scholz auf Bundesebene schwindet“

Kommentieren Mehr lesen »

Bürgermeister Olaf Scholz hat beim SPD-Parteitag bei der Wahl zum stv. Bundesvorsitzenden mit 59,2% das schlechteste Ergebnis eingefahren. Für uns ist klar: Die Kraft von Scholz schwindet. Mit dieser Schwächung wird er als Bürgermeister für Hamburg an Einfluss auf Bundesebene weiter verlieren. Von seiner Popularität…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Umweltverbände müssen Entscheidungen zur Elbvertiefung akzeptieren“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Elbvertiefung hat eine weitere Hürde genommen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wies am Dienstag Klagen der Gemeinden Cuxhaven und Otterndorf sowie von Berufsfischern ab. Die Planungen zur Vertiefung des Flusses litten nicht an Fehlern oder Abwägungsmängeln, entschieden die Richter. Die FDP nannte das Urteil einen…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Verzögerungen der Fahrrinnenanpassung machen HHLA das Leben zunehmend schwer“

Kommentieren Mehr lesen »

Der Hafenkonzern HHLA kann nach dem dritten Quartal 2017 neben einer Steigerung des Gewinns auch beim Umsatz und Containerumschlag kräftig zulegen. Unsicherheitsfaktoren blieben trotz der positiven Zahlen die volatile Dynamik des internationalen Warenverkehrs, die das Wachstum in den vergangenen Jahren strukturell verlangsamt hat, sowie die…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Kostensteigerungen bei Fernwärme sind Resultate der grünen Blockadehaltung“

Kommentieren Mehr lesen »

Nach dem erfolgreichen Volksentscheid zum Rückkauf der Energienetze übernimmt Hamburg 2019 auch das Fernwärmenetz. Umweltsenator Kerstan hatte vor knapp zwei Wochen sein Konzept vorgestellt, wie die Fernwärme bis 2025 ohne Kohleverfeuerung aus Wedel und Tiefstack auskommen soll. Kritiker fürchten, dass Kunden für die Umstellung des…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Senat sollte die Reinigungsgebühr nicht einführen“

Kommentieren Mehr lesen »

Der rot-grüne Hamburger Senat will in diesem Jahr sowie den Jahren 2018 bis 2020 insgesamt 700 Millionen Euro mehr ausgeben als bislang geplant. Das hat die Finanzbehörde am Dienstag mitgeteilt. Damit eröffne sich unter anderem die Möglichkeit, die Straßenreinigungsgebühr abzusenken. Diese ist schon vor ihrer…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Digitalisierungsoffensive des Senats ist Schaufensterpolitik“

Kommentieren Mehr lesen »

Während eine neue Studie Hamburg als smarte und damit zukunftsfähige Stadt adelt, hat die Opposition in der Bürgerschaft mit Befremden auf die für 2018 angekündigte Digitalisierungsoffensive des Senats reagiert. Die FDP spricht von „Schaufensterpolitik“ und geht mit dem Senatsplan hart ins Gericht. Die Mammutlösung für…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Die Verwahrgebühr im ‚Autoknast‘ ist Abzocke“

Kommentieren Mehr lesen »

Er ist zu groß, zu teuer und seit zwölf Jahren ein Ärgernis: der Verwahrplatz für abgeschleppte Autos in der Ausschläger Allee. Doch jetzt besteht die Möglichkeit, Hamburgs rigiden Umgang mit Parksündern zu beenden. Der Vertrag mit dem Betreiber des Platzes läuft Ende 2018 aus. Neben…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Senat hat nicht begriffen, dass der stationäre Handel zunehmend unter Druck gerät“

Kommentieren Mehr lesen »

Der verkaufsoffene Sonntag ist in Hamburg immer ein gutes Geschäft: Zuletzt kamen am 1. Oktober mehr als eine halbe Million Menschen in die Innenstadt, um einzukaufen oder einfach nur zu bummeln. Der Senat gab die Termine für die vier verkaufsoffenen Sonntage im kommenden Jahr nach…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Offenbar möchte niemand CDO des Analog-Bürgermeisters Olaf Scholz werden“

Kommentieren Mehr lesen »

Sonderlich gut organisiert ist der Senat nicht beim Zukunftsthema Digitalisierung. Zum einen hat der Senat es noch immer nicht geschafft, die neue Stelle eines „Chief Digital Officers“ (CDO) zu besetzen. Zum anderen ist unklar, was mit der Leitstelle Digitale Stadt geschieht – denn die Verträge…

Mehr lesen »

Seite 1 von 121234510...Last »