Einzelhandel

Hamburger Abendblatt: „Gewerbeflächen und Wohnflächen bedingen sich gegenseitig und dürfen sich nicht kannibalisieren“

Kommentieren Mehr lesen »

In Eimsbüttel und anderen Stadtteilen müssen Gewerbetreibende wie Einzelhändler und Künstler ihre Räume verlassen und neuen Wohnungen Platz machen. Neue, geeignete Gewerbeflächen zu finden, ist zunehmend schwierig. Vor allem die rot-grüne Wohnungspolitik macht den Gewerbetreibenden das Leben schwer. Es sollen jedes Jahr 10.000 Wohnungen genehmigt…

Mehr lesen »

BILD Hamburg: „Umbau in der City wird Verkehrschaos auslösen“

Kommentieren Mehr lesen »

Im Ballindamm wird gerade wegen Telekom-Arbeiten der Asphalt aufgerissen. Der Verkehr verläuft nur noch einspurig durch die Baustelle. Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was bald noch kommt – denn die eigentliche Sanierung (u. a. neue Fahrradstraße, breite Gehwege) startet erst im Sommer. Meine…

Mehr lesen »

Focus.de: Hamburg braucht einen Masterplan für den Einzelhandel

Kommentieren Mehr lesen »

Genau wie Industrie und Handwerk benötigt auch der Handel eine verlässliche Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen in der Hansestadt. Ein Masterplan sorgt dafür, dass die Handelspolitik des Senats eng mit den betroffenen Akteuren abgestimmt wird. Zur Initiative der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft für einen Masterplan Handel…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Ein Masterplan Handel als Antwort auf die Herausforderungen der Branche“

Kommentieren Mehr lesen »

Der Einzelhandel steht vor großen Herausforderungen – Hamburg braucht deswegen einen Masterplan Handel. Genau wie Industrie und Handwerk benötigt auch der Handel eine verlässliche Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen in der Hansestadt. Der Masterplan sorgt dafür, dass die Handelspolitik des Senats eng mit den betroffenen Akteuren abgestimmt…

Mehr lesen »

NDR 90,3: „Umsatzeinbußen beim G20-Gipfel durch Härtefallfonds erstatten“

Kommentieren Mehr lesen »

Meine Kleine Anfrage hat aufgedeckt, dass der mit 40 Millionen Euro ausgestattete Härtefallfonds zum Ausgleich der Schäden durch den G20-Gipfel bei weitem nicht ausgeschöpft ist. Deswegen muss dieser Fonds den Händlern in der Hamburger Innenstadt auch Umsatzverluste und Aufwendungen für Sicherungsmaßnahmen erstatten. Der rot-grüne Senat…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Einzelhandel muss nach dem Umsatz-Ausfall Unterstützung bekommen“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di in Hamburg lehnt die vom Handel geforderten zwei zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntage im Advent ab. Sie stellt sich damit gegen die Forderung des Handelsverbands Nord und des Citymanagements, die dies als Ausgleich für Einbußen während des G20-Gipfels gefordert hatten. Heike Lattekamp von Ver.di…

Mehr lesen »