FDP

Anfrage: Fernwärmenetz – Wurde eine Wertberichtigung der Minderheitsbeteiligung an der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH (VWH) vorgenommen?

Kommentieren Mehr lesen »

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO) hat in ihrem Schiedsgutachten für das Hamburger Fernwärmenetz einen objektivierten Unternehmenswert in Höhe von 645,1 Millionen Euro zum 01.01.2019 ermittelt. Das bedeutet, dass der Wert des bereits im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) befindlichen Unternehmensanteils von 25,1 Prozent…

Mehr lesen »

Anfrage: Fernwärmenetzrückkauf – Welche Unternehmensplanung für die städtische Fernwärme liegt dem LBD-Gutachten zugrunde?

Kommentieren Mehr lesen »

Die LBD-Beratungsgesellschaft mbH (LBD) wurde am 17.08.18 von der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) beauftragt, ein Unternehmenskonzept samt Businessplan für die Fortführung der Fernwärme im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg zu erstellen. Gemäß Drs. 21/14165 soll durch das Gutachten ein Unternehmenswert aus Käuferperspektive…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Dilemma beim Fernwärmenetzrückkauf durch Untätigkeit der Umweltbehörde“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Warnung des grünen Umweltsenators Jens Kerstan vor einer Übernahme der Fernwärme durch chinesische Staatsunternehmen ist eines Senators unwürdig. Kerstan will damit die Notwendigkeit des 2013 im Volksentscheid beschlossenen Rückkaufs begründen – trotz des überhöhten Mindestpreises, den die Stadt an Vattenfall zahlen müsste. Die Warnung…

Mehr lesen »

Antrag: Mehr Transparenz beim Rückkauf des Fernwärmenetzes – Aktenvorlageersuchen nach Artikel 30 der Hamburgischen Verfassung

Kommentieren Mehr lesen »

Hinsichtlich des vollständigen Rückkaufs des Hamburger Fernwärmenetzes von Vattenfall herrscht Unklarheit darüber, ob der Senat einen überteuerten Fernwärmenetz-Rückkauf vornehmen wird. Unklar ist zudem, welche exakten Mehrkosten durch den Bau weiterer Kraftwerkskapazitäten entstehen. Diese Intransparenz ist bedauerlich, weil es Ziel des Volksentscheids zum Netzrückkauf war, mehr…

Mehr lesen »

NDR Hamburg Journal: „Es darf für die Fernwärmekunden nicht noch teurer werden“

Kommentieren Mehr lesen »

Der Rückkauf des Hamburger Fernwärmenetzes durch die Stadt droht deutlich teurer zu werden. Mehrkosten können unter anderem entstehen, wenn das marode Heizkraftwerk Wedel nicht rechtzeitig ersetzt werden kann. Ab Juli 2021 muss in Deutschland eine neue EU-Richtlinie umgesetzt werden, die für Kraftwerke deutlich niedrigere Stickoxid-Grenzwerte…

Mehr lesen »

Tschentschers Hapag-Lloyd-Aussagen irritieren

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der jüngsten Aussagen von Bürgermeister Peter Tschentscher zu Hapag-Lloyd: „Die Aussagen des Bürgermeisters sind irritierend. Ohne Not kehrt Tschentscher vom Kurs seines Vorgängers ab, wonach die Beteiligung an Hapag-Lloyd als temporäre Maßnahme geplant war. Damit bricht der Bürgermeister ein Versprechen, das sein Amtsvorgänger gegeben…

Mehr lesen »

Anfrage: Fernwärmeversorgung – Welche Konzepte wurden vom Schiedsgutachter untersucht?

Kommentieren Mehr lesen »

Der Schiedsgutachter im Disput zwischen Vattenfall und der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) um den Wert des Fernwärmenetzes, die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO), war unter anderem auch damit beauftragt, verschiedene angedachte Szenarien beziehungsweise Konzeptvarianten zur zukünftigen Entwicklung der städtischen Fernwärmeversorgung zu bewerten, so insbesondere auch…

Mehr lesen »

Anfrage: Stromausfälle in Hamburg (II)

Kommentieren Mehr lesen »

Hamburger Medien berichteten über einen erneuten größeren Stromausfall in Hamburg am 29. August 2018. Dieses Mal waren Eppendorf, Niendorf, Lokstedt und Groß-Borstel betroffen. Im Frühjahr und insbesondere im Sommer dieses Jahres kam es insbesondere infolge des sogenannten „Sommerfrostes“ bereits zu zahlreichen weiteren Stromausfällen, unter anderem…

Mehr lesen »

Anfrage: Elbvertiefung – Wie gut ist der Senat vorbereitet? (XVI), hier: Ausschreibungsverfahren der Freien und Hansestadt Hamburg nicht rechtzeitig begonnen?

Kommentieren Mehr lesen »

Die HPA soll mit einzelnen Ausschreibungsverfahren zur Umsetzung der Elbvertiefung begonnen haben. Dazu gehören verschiedene Vergabeverfahren. In jedem Teilprojekt werden dabei verschiedene Bau- und Ingenieurverträge und vergaberechtlich zu trennende Leistungen vergeben. Die genaue Anzahl der zu vergebenen Aufträge könne derzeit nicht bestimmt werden. Vor diesem…

Mehr lesen »

Anfrage: Festmacherverordnung für den Hamburger Hafen

Kommentieren Mehr lesen »

Das Festmachen der größer werdenden Schiffe bedarf zunehmender Erfahrungen und Kenntnisse. Deshalb hat die International Maritime Organization eine Empfehlung zu Mindesttraining und Ausbildung für Festmachepersonal herausgegeben. Gemäß dem aktuellen Gesetz zur Änderung des Hafenverkehrs- und Schifffahrtsgesetzes wird der Senat nun in dem Paragraph 16 Absatz…

Mehr lesen »

Seite 1 von 11112345102030...Last »