Flugverspätungen

WELT Hamburg: „Der Sommerflugplan wird zum Lackmustest für den Flughafen“

Kommentieren Mehr lesen »

Beim zweiten Luftfahrtgipfel in Hamburg kamen wieder Politik und Wirtschaft zusammen, um Maßnahmen gegen die zunehmenden Probleme an den deutschen Flughäfen zu entwickeln. In der Hauptreisezeit 2018 mussten die Fluggesellschaften aufgrund von Sicherheitspannen, Streiks, Personalmangel und Planungsfehlern Hunderte Flüge streichen. Viele Maschinen starteten und landeten…

Mehr lesen »

Flughafen darf nicht zum Opfer des koalitionsinternen Wahlkampfs werden

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich des Luftfahrtgipfels: „Die jüngsten Zahlen des Flughafens bei der Reduzierung von Flugverspätungen sind positiv und zeigen, dass ein Teil der Maßnahmen bereits wirkt. Der Sommerflugplan wird nun zum Lackmustest für den Flughafen. Damit der Flughafen die Zahl der Starts und Landungen nach 23 Uhr…

Mehr lesen »

WELT Hamburg: „Flughafengipfel liefert enttäuschende Ergebnisse für Hamburg“

Kommentieren Mehr lesen »

Auf Einladung des Bürgermeisters der Hansestadt sind neben Bundesminister Scheuer (CSU) Vertreter aus Politik und Wirtschaft zu einem Luftfahrt-Gipfel zusammengekommen. Der Grund: die massiven Verspätungen und Flugausfälle. Speziell in der Hansestadt dreht sich die Diskussion darum, wie die Anwohner vor nächtlichem Fluglärm geschützt werden können.…

Mehr lesen »

Anfrage: Rechnungen für verspätete Flüge – War das rechtlich einwandfrei?

Kommentieren Mehr lesen »

Nach der Pressemitteilung des Senats vom 2. März 2018 greift die BUE zum Mittel der Gewinnabschöpfung und fordert von einer Airline 468.000 Euro für verspätete Flugstarts im Jahr 2017. Bereits im Februar 2018 hatte die Fluglärmbeauftragte das Mittel der Gewinnabschöpfung gegenüber einer anderen Airline angewandt.…

Mehr lesen »