Kleiner Grasbrook

Rot-Grün darf Hafenpolitik nicht gegen die Unternehmen machen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich des Konflikts um die Verlagerung von Unternehmen vom Kleinen Grasbrook: „Der Umgang des rot-grünen Senats mit dem Hamburger Hafen ist beängstigend. Die tiefgreifenden Probleme rund um die Entwicklung des Kleinen Grasbrooks sind Folge einer Senatspolitik, die keine verbindlichen Aussagen gegenüber dem Hafen trifft. Durch…

Mehr lesen »

Entwicklung des Überseezentrums – Wie ist der aktuelle Stand?

Kommentieren Mehr lesen »

Seit dem 12. September 2017 ist bekannt, dass der östliche Bereich des Kleinen Grasbrooks zu einem gemischten Stadtteil mit Wohnbebauung, Büroarbeitsplätzen und neuen Gewerbegebäuden entwickelt werden soll. Das Projektgebiet soll aus den Flächen des heutigen Überseezentrums und den Uferbereichen von Moldau- und Saalehafen bestehen. Nach…

Mehr lesen »

NDR Hamburg Journal: „Hafennutzung muss auf dem Grasbrook weiter stattfinden können“

Kommentieren Mehr lesen »

Im Hamburger Hafengebiet entsteht ein neuer Stadtteil. Der Kleine Grasbrook wird nun doch bebaut. Auf der Elbinsel, wo ursprünglich ein Olympisches Dorf geplant war, sollen in Zukunft Wohnungen und Büros stehen. „Für den Hafen ist es wichtig, dass Hafennutzung dort auch stattfinden kann, wo sie…

Mehr lesen »

Anfrage: Hat die HafenCity Hamburg GmbH den Wohnungsbau auf dem Kleinen Grasbrook schon lange geplant?

Kommentieren Mehr lesen »

Nach Berichten der Presse gibt es Planungen des Senats, auf der Fläche des Kleinen Grasbrooks Wohnungen zu errichten. Selbst auf Sitzungen des Aufsichtsrates der HafenCity Hamburg GmbH soll dies bereits thematisiert worden sein. Vor diesem Hintergrund fragt der hafenpolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB…

Mehr lesen »

Die Welt: „Neue Wohnungspläne für den Kleinen Grasbrook“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Welt berichtet über den östlichen Hafenteil in Hamburg. Er war zuletzt für die Sportstätten im Rahmen der gescheiterten Olympiabewerbung 2024 vorgesehen. Nach der geplanten Auflösung des HHLA-Überseezentrums auf dem Kleinen Grasbrook besteht nun die Möglichkeit, dort neben Gewerbegebäuden auch Wohnungen zu bauen. Politische Zusagen…

Mehr lesen »

Anfrage: Kleiner Grasbrook – Was bleibt vom Olympiakonzept für den Hafen übrig?

Kommentieren Mehr lesen »

Vertreter des derzeit regierenden Senats haben immer wieder beteuert, dass eine Verlagerung von Hafenunternehmen vom Kleinen Grasbrook ausgeschlossen ist, wenn Hamburg sich nicht für die Olympischen und Paralympischen Spiele bewirbt. Außerdem soll der Kleine Grasbrook dann im Hafengebiet verbleiben und nicht für Wohnungsbauzwecke genutzt werden.…

Mehr lesen »

Anfrage: Der Senat verkleinert den Hafen oder: Was hat die Bebauung des Kleinen Grasbrooks mit Olympia zu tun?

Kommentieren Mehr lesen »

Von Teilnehmern der Informationsveranstaltung zu den Olympia-Plänen des Senats am 2. Juni 2015 wird berichtet, dass die anwesenden Senatsvertreter eingeräumt hätten, dass der Kleine Grasbrook auch dann mit Wohnungen bebaut werden soll, wenn die Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Spiele 2024 und 2028 nicht erfolgreich…

Mehr lesen »