Klimakochbuch

Das Klimakochbuch landet im Schwarzbuch vom Bund der Steuerzahler

Kommentieren Mehr lesen »

Der Hamburger Senat hat beschlossen, dass die Bürger ab 2018 neben der bereits veranschlagten Wegereinigungsgebühr zusätzlich eine Straßenreinigungsgebühr zahlen müssen. Die Einnahmen sollen der Stadtreinigung zur Verfügung gestellt werden. Finanziell scheint der städtische Reinigungstrupp gar nicht schlecht ausgestattet zu sein. Immerhin reichten die Mittel aus,…

Mehr lesen »

Klimakochbuch von Kerstan ist Verschwendung von Ressourcen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der wachsenden Kritik am Klimakochbuch von Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) und einer aktuellen Schriftliche Kleine Anfrage der FDP-Fraktion erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Kochbuch und neue Müll-Gebühr: Blanker Hohn! „Ein solches Kochbuch herauszugeben und gleichzeitig eine neue Müll-Gebühr…

Mehr lesen »

Klimakochbuch der Stadtreinigung Hamburg – unnütze Belastung für Gebührenzahler?

Kommentieren Mehr lesen »

Hamburgs Umweltsenator und die Stadtreinigung Hamburg (SRH) stellten am 11.11.2016 ein so genanntes „Hamburger Klimakochbuch“ vor. Herausgeber dieses Kochbuchs ist die Stadtreinigung Hamburg, die für das Sammeln, Befördern, Lagern, Behandeln und Verwerten von Abfällen zuständig ist. Vor diesem Hintergrund fragt der umweltpolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion…

Mehr lesen »