Kraftwerk Wedel

Anfrage: Fernwärmenetzrückkauf – Technischer Stand des Kraftwerks Wedel bezüglich Partikelemissionen

Kommentieren Mehr lesen »

Im Zuge des zwischenzeitlich vollzogenen Fernwärmenetzrückkaufs hat die Stadt Hamburg auch das Heizkraftwerk (HKW) Wedel von der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH erworben. Seit einigen Jahren ist Medienberichten immer wieder zu entnehmen, dass das HKW Wedel stark ätzende Partikel emittiere, die unter anderem Lackschäden an Fahrzeugen…

Mehr lesen »

Senat macht Wärmeblende statt Wärmewende

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der aktuellen Präsentation des Umweltsenators: „Das vermeintliche Fernwärmekonzept des Umweltsenators wird immer abstruser: Nun plant Kerstan bereits ein 400 MW-Gaskraftwerk neben dem laufenden Kohlekraftwerk, und mit der Vergrößerung steigen auch die Emissionen. Die verzögerte Umrüstung Tiefstacks und der zusätzliche Ankauf von Müll zur Gewinnung…

Mehr lesen »

WELT Hamburg: „Kohleausstieg vom Kopf auf die Füße stellen“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Bürgerschaft hat am Mittwoch ein Kohleausstiegsgesetz verabschiedet. Das Gesetz sieht im Wesentlichen vor, dass in Hamburg spätestens ab dem Jahr 2030 Fernwärme vollständig kohlefrei sein muss. In dem Antrag von Rot-Grün wird allerdings auch angekündigt, dass die bisher für 2022/23 geplante Abschaltung des alten…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Kerstans Fernwärmekonzept ist zum Scheitern verurteilt“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Kerstan-Pläne bei der Fernwärme sind zum Scheitern verurteilt. Dabei ist die Elbleitung die Achillesferse des Senatskonzepts. Der Senat kann den Zeitplan wegen der angedrohten Klagen gegen die Trasse nicht garantieren. Ohne eine pünktliche Fertigstellung bricht die Senatsvariante wegen wegfallender Fördergelder allerdings in sich zusammen.…

Mehr lesen »

Vermeintliche Einigung ist alter Wein in neuen Schläuchen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Gespräche zwischen Rot-Grün und der Volksinitiative ‚Tschüs Kohle‘: „Das als Einigung mit der Volksinitiative verkaufte Papier ist alter Wein in neuen Schläuchen. Außer zusätzlicher Bürokratie bei der Umsetzung durch weitere Expertengremien beinhaltet die Einigung keine Neuigkeiten. Es ist blamabel, wenn Rot-Grün von CO2-Einsparungen…

Mehr lesen »

Anfrage: Rückkauf des Fernwärmenetzes – Was ist der aktuelle Sachstand des Senatskonzepts?

Kommentieren Mehr lesen »

Seit dem Beschluss des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) zum Rückkauf des Hamburger Fernwärmenetzes ist mittlerweile über ein halbes Jahr vergangen; die konkrete Umsetzung der angekündigten Neuausrichtung des Wärmeerzeugungskonzeptes gestaltet sich jedoch äußerst zäh. Nicht nur durch das erst vergangene Woche vorläufig abgeschlossene…

Mehr lesen »

Rot-grünes ‚Fernwärmekonzept‘ wird die HSH Nordbank der Energiepolitik

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Aktuellen Stunde zum Fernwärmenetz-Rückkauf: „Der rot-grüne Senat hat kein funktionierendes Konzept für die Zukunft der Fernwärmeversorgung in Hamburg. Klarheit hat Umweltsenator Kerstan bei der Fernwärme bisher nur an einer Stelle geschaffen: Das dreckigste Kohlekraftwerk der Republik muss verlängert werden, weil der rot-grüne Senat…

Mehr lesen »

taz: „Das rot-grüne Fernwärmekonzept verlängert die Laufzeit des dreckigsten Kraftwerks Deutschlands“

Kommentieren Mehr lesen »

Die taz hat auf die Bürgerschaftsdebatte nach der Regierungserklärung von Bürgermeister Tschentscher zum Fernwärme-Netzrückkauf geschaut und im Hinblick auf die ökologische Verträglichkeit einen meiner zentralen Punkte aufgegriffen: Mit Wedel wird die Laufzeit des dreckigsten Kohlekraftwerks der Republik verlängert, damit Moorburg, das sauberste Kohlekraftwerk des Landes,…

Mehr lesen »

Anfrage: Ersatzlösung für das Heizkraftwerk (HKW) Wedel im Fernwärmenetz – Geht die Stadt auf Vattenfall zu?

Kommentieren Mehr lesen »

In Drs. 21/13690 hat der Senat geantwortet, dass eine gemeinsam getragene Ersatzlösung für den Ersatz des HKW Wedel gefunden werden solle. Grundlage dieser gemeinsamen Ersatzlösung sei die Offerte einer „technisch optimierten Südvariante“, die von HAMBURG WASSER, der HAMBURG ENERGIE GmbH und der Stadtreinigung AöR vorgelegt…

Mehr lesen »

Grün tut Hamburg gar nicht gut

Kommentieren Mehr lesen »

Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, und Dr. Kurt Duwe, umweltpolitischer Sprecher, zur Einigung über die Laufzeitverlängerung des Kraftwerks Wedel: Michael Kruse (FDP): „Die lahmste Ente dieses Senats heißt ab heute Jens Kerstan“ Michael Kruse: „Die Energiepolitik dieses…

Mehr lesen »