Pressemitteilung

Tschentschers Hapag-Lloyd-Aussagen irritieren

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der jüngsten Aussagen von Bürgermeister Peter Tschentscher zu Hapag-Lloyd: „Die Aussagen des Bürgermeisters sind irritierend. Ohne Not kehrt Tschentscher vom Kurs seines Vorgängers ab, wonach die Beteiligung an Hapag-Lloyd als temporäre Maßnahme geplant war. Damit bricht der Bürgermeister ein Versprechen, das sein Amtsvorgänger gegeben…

Mehr lesen »

Flickenteppich bei Fahrverboten vermeiden

Kommentieren Mehr lesen »

 Zum Antrag ‚Aufhebung des Feiertagsfahrverbots an nicht-bundeseinheitlichen Feiertagen‘: Der Wirtschaft und der Logistik-Branche drohen im Herbst ein Flickenteppich: Anders als an bundeseinheitlichen Feiertagen ist für den 31. Oktober und 1. November nicht flächendeckend einheitlich geregelt, ob Lastwagen mit mehr als 7,5 Tonnen Gesamtgewicht fahren dürfen…

Mehr lesen »

BUND-Forderung ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Forderung des BUND nach einer Neubewertung der Fahrrinnenanpassung: Die Forderung des BUND ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Der BUND zeigt damit, dass es ihm nur um Verzögerung und Verhinderung geht. Eine neue Kosten-Nutzen-Analyse würde zu einer neuen Beklagbarkeit der Elbvertiefung führen. Es…

Mehr lesen »

Fauler Fernwärmekompromiss nützt Kunden nichts

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der aktuellen Berichterstattung über ein anderes Modell der Fernwärmeversorgung: Das nun vorgeschlagene Modell für die Fernwärmeversorgung produziert viele Verlierer: Für die Fernwärmekunden bedeutet es starke Preissteigerungen, für die Hamburgerinnen und Hamburger den Verzicht auf den Rückkauf des Fernwärmenetzes. Es ist nicht akzeptabel, dass die…

Mehr lesen »

Fernwärme: Senat muss Ökobilanz der Südvariante endlich klären

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich des Antrags ‚Lebenszyklus-Analyse für die Südvariante erstellen‘: „Die Entscheidung über die Zukunft des Hamburger Fernwärmenetzes rückt näher, und der rot-grüne Senat ist völlig unzureichend darauf vorbereitet. Es ist peinlich, dass die Ökobilanz der von der Umweltbehörde favorisierten Südvariante nach wie vor nicht geklärt ist.…

Mehr lesen »

BUND betreibt bei Fernwärme billige Stimmungsmache statt seriöser Analyse

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der aktuellen Äußerungen des BUND zum Wert des Fernwärmenetz-Rückkaufs: „Die Berechnungen des BUND sind unseriös, weil wesentliche Informationen zu volkswirtschaftlichen Effekten aufgrund von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen der Wärmeunternehmen nicht verfügbar sind. Was der BUND hier betreibt, ist billige Stimmungsmache: Kurze Zeit, bevor der Senat…

Mehr lesen »

Unternehmen in schwerer See braucht klaren Kurs

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Halbjahreszahlen von Hapag-Lloyd: Hapag-Lloyd schafft es derzeit nicht, sich in einem schwierigen Marktumfeld von der Konkurrenz abzusetzen. Trotz der beiden Fusionen mit CSAV und UASC stimmt das Konzernergebnis zum Halbjahr nicht. Der Jahresausblick vom Frühjahr dieses Jahres hat sich damit nach kürzester Zeit…

Mehr lesen »

Grün schalten statt Rot anzeigen

Kommentieren Mehr lesen »

Zum heute vorgestellten neuen Ampel-Prognosedienst: „Hamburg will ausgewählten Autofahrern zukünftig anzeigen, wie lange sie noch an der Ampel im Stau stehen – damit kommen sie aber immer noch nicht schneller durch die Stadt. Autofahrer wollen nicht Rot angezeigt, sondern Grün geschaltet bekommen. Diese Maßnahme hilft…

Mehr lesen »

Rot-Grün fehlt Plan für Rückkauf des Fernwärmenetzes

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Bestätigung des Gutachtens zum Wert des Fernwärmenetzes: „Die Bestätigung des Unternehmenswerts dürfte den Streit im rot-grünen Senat zum Rückkauf des Fernwärmenetzes weiter anheizen. Die aktuellen Verlautbarungen aus dem Senat lassen jede Strategie vermissen. Bürgermeister und Finanzsenator müssen sich aus der grünen Umklammerung lösen…

Mehr lesen »

Flickschusterei bei Kaimauern reicht nicht aus

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der angekündigten Sanierung der Kaimauern in der Speicherstadt und am Zollkanal: „Die Zentralisierung der Kompetenzen beim ‚Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen‘ ist ein längst überfälliger und sinnvoller Schritt. Allerdings fehlt dem Senat nach wie vor ein umfassendes Konzept für die Instandhaltung der Kaimauern. Es ist…

Mehr lesen »

Seite 1 von 171234510...Last »