Wohnen

Antrag: Anreize für durchmischte Quartiere – Gewerbeprämie einführen

Kommentieren Mehr lesen »

Zahlreiche Quartiere in Hamburg zeichnen sich durch eine hohe Lebensqualität aus. Dabei ist das Nebeneinander unterschiedlicher Nutzungen Grundbestandteil dieser Quartiere. Jedoch führt der Bedarf an neuen Wohnraum und die damit einhergehende Nutzungskonkurrenz zu einer Verdrängung von Handwerkern und Gewerbetreibenden aus den Quartieren. Geeignete Flächen sind…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: Flächen bei der Messe zum Mischquartier entwickeln

Kommentieren Mehr lesen »

In Hamburg ist eine Diskussion über die Zukunft der Hamburg Messe im Zentrum der Stadt entbrannt. Mein Vorschlag für die seit mehr als 36 Jahren genutzten und in die Jahre gekommenen Hallen B 1 bis B 4: Anstatt diese Hallen aufwendig zu sanieren, könnte man…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Gewerbeflächen und Wohnflächen bedingen sich gegenseitig und dürfen sich nicht kannibalisieren“

Kommentieren Mehr lesen »

In Eimsbüttel und anderen Stadtteilen müssen Gewerbetreibende wie Einzelhändler und Künstler ihre Räume verlassen und neuen Wohnungen Platz machen. Neue, geeignete Gewerbeflächen zu finden, ist zunehmend schwierig. Vor allem die rot-grüne Wohnungspolitik macht den Gewerbetreibenden das Leben schwer. Es sollen jedes Jahr 10.000 Wohnungen genehmigt…

Mehr lesen »

Anfrage: Flächenkonkurrenz in Hamburg – Umwandlung von Gewerbe- in Wohnflächen

Kommentieren Mehr lesen »

Das Bevölkerungswachstum der Freien und Hansestadt Hamburg führt zu einer zunehmenden Flächenkonkurrenz. Durch den starken Fokus auf die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum besteht dabei das Risiko, dass gewerbliche Nutzungen bei Planungen erst an zweiter Stelle Berücksichtigung finden. Dies zeigt sich beispielsweise auch darin, dass der…

Mehr lesen »

NDR Hamburg Journal: „Die Grundsteuerreform ist eine Katastrophe für das Wohnen in Hamburg“

Kommentieren Mehr lesen »

Der Kompromiss von Bund und Ländern zur Reform der Grundsteuer sieht vor, dass Grundstückswerte, Gebäudealter und Durchschnittsmieten zur Berechnung herangezogen werden sollen. Für Hamburgerinnen und Hamburger wäre das eine Katastrophe: Seit vielen Jahren explodieren die Wohnkosten in Hamburg ohnehin schon. Kleinere Grundstücke müssen dazu in…

Mehr lesen »