Unternehmen in schwerer See braucht klaren Kurs

Anlässlich der Halbjahreszahlen von Hapag-Lloyd:

Hapag-Lloyd schafft es derzeit nicht, sich in einem schwierigen Marktumfeld von der Konkurrenz abzusetzen. Trotz der beiden Fusionen mit CSAV und UASC stimmt das Konzernergebnis zum Halbjahr nicht. Der Jahresausblick vom Frühjahr dieses Jahres hat sich damit nach kürzester Zeit als deutlich zu optimistisch herausgestellt. Das Unternehmen muss zeitnah ein Konzept für den Umgang mit diesem herausfordernden Marktumfeld präsentieren.

Der rot-grüne Senat sollte nun dringend eine Strategie zum Verkauf seiner Anteile entwickeln, denn nach wie vor kostet Hapag-Lloyd den Steuerzahler jedes Jahr viele Millionen Euro. Mit weiteren Dividendenzahlungen sollte die Stadt dabei erst einmal nicht mehr planen. Es wird Zeit, dass auch der beteiligungsbegeisterte Bürgermeister Peter Tschentscher zu dieser Erkenntnis kommt.

 

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.