Verschenktes Jahr für die Fernwärme der Zukunft

Anlässlich des Ablaufs der Einspruchsfrist zur Übertragung des Fernwärmenetzes:

„Das vergangene Jahr war ein verlorenes für den Umbau des Fernwärmenetzes. Der rot-grüne Senat müht sich sichtlich beim Rückkauf des Fernwärmenetzes und hat bisher nur Zeit und öffentliches Geld verschleudert. Die technischen und organisatorischen Probleme des ‚carve-out‘ sind weit größer als befürchtet – ein neues Logo wird da nicht ausreichen. Umweltsenator Kerstan kann den stockenden Ausbau ab dem heutigen Tage nicht mehr anderen in die Schuhe schieben. Tatsächlich sorgt er mit seiner Schaufensterpolitik für eine Laufzeitverlängerung des dreckigsten Kohlekraftwerks der Republik in Wedel, das zu allem Überfluss ab jetzt den Hamburgerinnen und Hamburgern gehört. Dass der Umweltsenator trotz langer Vorbereitungszeit keine einzige Aussage zu den Finanzkennzahlen der Fernwärmegesellschaft treffen kann, lässt nichts Gutes erwarten.“

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr – meine Facebook-Fanpage. 

Live und persönlich –  mein Instagram-Channel.

Schnell und direkt – mein Twitter-Feed.

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.