WELT Hamburg: „Der Bürgermeister muss den Ausstieg aus Hapag-Lloyd vorbereiten“

Die Container-Reederei Hapag-Lloyd muss bei ihrer Prognose zurückrudern. Höhere Treibstoffkosten durch die in diesem Jahr stark gestiegenen Ölpreise und ein Anstieg der Charterraten aufgrund der stärkeren Nachfrage nach Schiffen lassen die Kosten in die Höhe schnellen.

Die jüngste Gewinnwarnung von Hapag-Lloyd sollte eine Mahnung für den rot-grünen Senat und zugleich Anlass sein, grundsätzlich auf das Engagement Hamburgs bei der Reederei zu blicken. Der internationale Handel wird aufgrund der vielen politischen Konflikte absehbar schwierig bleiben. Trotz mehrerer Fusionen und ambitionierter Sparprogramme bleibt das Wettbewerbsumfeld für Hapag-Lloyd intensiv. Die daraus erwachsenden Risiken sollten nicht länger auf dem Hamburger Steuerzahler lasten. Es wird daher Zeit, dass der Bürgermeister den lange versprochenen Ausstieg aus Hapag-Lloyd vorbereitet.

Hier den ganzen Artikel der WELT lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.