WELT Hamburg: „Der Wirtschaftssenator und die HPA sollen ihre Hausaufgaben machen“

Fast 30 Jahre lang lagen die beiden Wasserbecken auf der Billwerder Insel brach. Nun sollen ihre sieben Hektar Wasser- und Uferfläche neue Heimat für den bedrohten Schierlings- Wasserfenchel werden. Anfang des 20. Jahrhundert künstlich angelegt, halfen die Becken bis ins Jahr 1990, den Trinkwasserbedarf Hamburgs zu sichern. Jetzt sollen sie nicht weniger tun als die Pläne zur Elbvertiefung zu retten. Am Donnerstag hat die Hamburg Port Authority (HPA) erste konkrete Pläne vorgestellt.

Dem wirtschaftspolitischen Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse, sind die am Donnerstag vorgestellten Planungen deutlich zu oberflächlich. Er verlangte, dass Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) einen konkreten Zeitplan für die Behebung der vom Bundesverwaltungsgericht aufgezeigten Mängel vorlegen solle. „Solange es keine konkreten Maßnahmen zu verkünden gibt, sollten Wirtschaftssenator und HPA ihre Hausaufgaben machen, anstatt jeden kleinen Arbeitsschritt als vermeintlichen Erfolg zu verkaufen.“

Hier den ganzen Artikel der WELT Hamburg lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9r0Ydmg

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter: 
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.