WELT Hamburg: „Der Zeitplan der Behörde bei der Elbvertiefung ist nicht mehr realistisch“

Die Elbvertiefung wird vermutlich teurer als bisher gedacht. Wie der Senat jetzt in der Antwort auf eine Anfrage der FDP mitgeteilt hat, soll es im Jahr 2018 eine neue Kostenschätzung für die Fahrrinnenanpassung geben. Um wie viele Millionen Euro es geht, hat die Stadt noch nicht bekannt gegeben.

Doch das ist nicht das einzige Problem, das die Anfrage der FDP aufgedeckt hat. So kommt der Senat bei seinen Planungen zum Beispiel für die Ausgleichsfläche auf der Billwerder Insel nur langsam voran.

Die FDP weiß aus verlässlicher Quelle, dass der Zeitplan der Behörde nicht mehr als realistisch angesehen wird. Womöglich könnten die Vorbereitungen für den Planergänzungsantrag sogar noch das ganze Jahr 2018 in Anspruch nehmen.

„Wenn es mit der Fahrrinnenanpassung in diesem Tempo weitergeht, wird der Hamburger Hafen noch viele Jahre unter den nicht gemachten Hausaufgaben des Scholz-Senats leiden müssen“, so die FDP.

Hier den ganzen Artikel der WELT Hamburg lesen: http://bit.ly/2hawypV

Weitere Informationen beim Hamburger Abendblatt: http://bit.ly/2hhSpjb

und bei NDR 90,3: http://bit.ly/2iCrdZ3

 

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9r0Ydmg

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter: 
http://www.fdp-hamburg-nord.de

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.