Anfrage: Fernwärmetrasse für die sogenannte Südvariante

Kommentieren Mehr lesen »

Im August 2018 gibt es offenbar nach wie vor keinen signifikanten Fortschritt im Planfeststellungsverfahren für eine Fernwärmetrasse unter der Elbe, obgleich diese insbesondere bei der von der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) präferierten, sogenannten Südvariante als Ersatzlösung für das Heizkraftwerk Wedel dringend notwendig ist.…

Mehr lesen »

Anfrage: Jetzt ein kühles Alsterwasser – Was macht eigentlich das gleichnamige Schiff?

Kommentieren Mehr lesen »

Seit August 2008 gibt es das von einer Brennstoffzelle angetriebene Fahrgastschiff mit Namen MS „Alsterwasser“ von der HADAG Seetouristik und Fährdienst AG (HADAG). Am 28. April 2010 kam es bei einer Probefahrt ohne Fahrgäste zu einem Brand auf dem Schiff. Im Mai 2011 ist die…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Hamburg darf bei der Elbvertiefung keine Zeit mehr verlieren“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Bundesbehörden haben nun die notwendigen Baggerarbeiten für die Elbvertiefung ausgeschrieben. Die Hamburger Wirtschaftsbehörde hat hingegen noch nicht mit der Ausschreibung der eigentlichen Bauleistungen begonnen. Die Durchführung auf Hamburger Gebiet muss die Hafenbehörde Hamburg Port Authority vornehmen – von ihr gibt es aber bisher nur…

Mehr lesen »

Antrag: Die richtige Entscheidung beim Fernwärmerückkauf treffen: Lebenszyklusanalyse für die Süd-Variante erstellen

Kommentieren Mehr lesen »

Die Entscheidung, welches Konzept in der Zukunft für die Fernwärmeversorgung des Hamburger Westens gewählt wird, ist vom Senat noch nicht getroffen. Ein häufig verwendetes Argument der Befürworter der sogenannten Südvariante ist der geringere CO2-Ausstoß. Doch dieses Argument kann aktuell nicht belegt werden. Denn zunächst sind…

Mehr lesen »

SHZ: Hapag-Lloyd macht weiter Verluste und kostet dem Hamburger Steuerzahler viele Millionen Euro

Kommentieren Mehr lesen »

Deutschlands größte Containerreederei Hapag-Lloyd blickt auf ein schwieriges Halbjahr zurück. Von Januar bis Juni hat sich der Konzernverlust des Hamburger Unternehmens, an dem die Stadt Hamburg knapp ein Siebtel der Anteile hält, mehr als verdoppelt. Unter dem Strich stand ein Minus von 101 Millionen Euro,…

Mehr lesen »

Unternehmen in schwerer See braucht klaren Kurs

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Halbjahreszahlen von Hapag-Lloyd: Hapag-Lloyd schafft es derzeit nicht, sich in einem schwierigen Marktumfeld von der Konkurrenz abzusetzen. Trotz der beiden Fusionen mit CSAV und UASC stimmt das Konzernergebnis zum Halbjahr nicht. Der Jahresausblick vom Frühjahr dieses Jahres hat sich damit nach kürzester Zeit…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Tschentscher misst dem Hafen nicht die Bedeutung bei, die er verdient“

Kommentieren Mehr lesen »

Nach 2017 geht der Hafenumschlag auch im ersten Halbjahr 2018 weiter zurück. Hamburg verliert weiter an Boden gegenüber Rotterdam und Antwerpen. Einen Teil der Verantwortung trägt die Hafenpolitik des Senats: Bisher habe ich nicht den Eindruck, dass Bürgermeister Tschentscher dem Hafen die Bedeutung beimisst, die…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Kerstan rechnet sich den Netzrückkauf schön“

Kommentieren Mehr lesen »

Im Abendblatt-Interview äußerte Umweltsenator Kerstan zum aktuellen Stand der Verhandlungen mit Vattenfall: Es gehe aus seiner Sicht jetzt darum zu klären, unter welchen Bedingungen die Stadt den Mindestkaufpreis bezahlen kann. Er argumentiert mit einem „städtischen Nutzen“, der unter Umständen dennoch den Preis von 950 Mio.…

Mehr lesen »

WELT Hamburg: „Stadt muss beim Hafenmanagement effizienter arbeiten“

Kommentieren Mehr lesen »

In der Hafenwirtschaft läuft endlich eine Debatte darüber an, wie der Hamburger Hafen fit für die Zukunft gemacht werden kann. Eine zentrale Fragestellung ist, wie die Kosten der Hafenverwaltung sinken und die städtische Investitionen in die Hafeninfrastruktur gleichzeitig steigen können. Zur Kostensenkung muss in erster…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Gewinnwarnung und Investitionspläne bei Hapag-Lloyd müssen den Senat wachrütteln“

Kommentieren Mehr lesen »

Auf der Hauptversammlung der Hapag-Lloyd AG, an der die Stadt Hamburg mit 14 Prozent beteiligt ist, standen der aktuelle Kostendruck u.a. durch die gestiegenen Ölpreise und die einhergehende Gewinnwarnung der Reederei im Fokus. Verschiedene Aktionäre und Marktbeobachter teilen die Auffassung, dass Prognosen über der Schifffahrtsmarkt…

Mehr lesen »

Seite 1 von 10612345102030...Last »