Deutsche Verkehrs-Zeitung: „Wir wollen von der NMK ein positives Signal für den Freihandel senden“

Kommentieren Mehr lesen »

Im Vorfeld der 11. Maritimen Konferenz, die am Mittwoch und Donnerstag in Friedrichshafen stattfindet, haben die hafen- und meerespolitischen Sprecher der FDP in den Landtagen, im Bundestag und im Europaparlament in einer Erklärung unsere Ideen für eine maritime Wirtschaft der Chancen festgehalten. Wir wollen, dass…

Mehr lesen »

Vielfältige Chancen der maritimen Wirtschaft nutzen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich des Papiers der hafenpolitischen Sprecher der FDP-Fraktionen: „Wir wollen die vielfältigen Chancen der maritimen Wirtschaft nutzen. Der maritime Sektor mit Hafenwirtschaft, Meerestechnik und Schiffbau ist für Deutschland und Europa von entscheidender Bedeutung. Wir wollen, dass von der 11. Nationalen Maritimen Konferenz ein positiven Signal…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Verlagerung von Hafenumfuhren aufs Wasser entlastet überfüllte Straßen“

Kommentieren Mehr lesen »

Beim Containerterminal Altenwerder kam es am Freitag und auch bereits an den Tagen zuvor zu Problemen der straßenseitigen Erreichbarkeit. Mehrere Baustellen haben dazu geführt, dass dieser Terminal nicht mehr zuverlässig mit Ladung versorgt werden kann, weil die Lkw im Stau stehen. Während die Hamburger Hafen…

Mehr lesen »

Warnsignale des Hamburger Hafens ernst nehmen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der neuesten Entwicklung der Verkehrssituation im Hamburger Hafen: „Die Verkehrssituation im Hamburger Hafen hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch verschärft. Dass die HHLA nun aufwendige Maßnahmen unternimmt, um Ladung in Hamburg zu halten, ist ein Warnsignal. Wichtige Infrastrukturprojekte wie die zukünftige Köhlbrandquerung sind…

Mehr lesen »

dpa: Entscheidung über Köhlbrandquerung drängt

Kommentieren Mehr lesen »

Angesichts der knapper werdenden Haushaltsmittel dränge ich den Senat auf eine schnelle Entscheidung über die künftige Köhlbrand-Querung. Das Zeitfenster schließt sich. Die Haushaltspolitiker in Berlin setzen den Rotstift an. Da noch nicht entschieden ist, ob der Köhlbrand künftig wie bisher mit einer Brücke überquert werden…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: Ausbaufähiger Auftakt bei den AGs im maritimen Hamburg

Kommentieren Mehr lesen »

Die Reederei Hapag-Lloyd konnte im ersten Quartal ihren Gewinn vervierfachen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg nach Angaben des Unternehmens auf 214 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2018 waren es noch 51 Millionen Euro gewesen. Weniger erfreulich ist hingegen die Schuldenentwicklung bei Hapag-Lloyd.…

Mehr lesen »

Anfrage: Perspektiven für hafennahe Logistikflächen – Erweiterung in Altenwerder West? (II)

Kommentieren Mehr lesen »

Die Hafenplanungsverordnung Altenwerder West zur Überführung des Areals in das Hafennutzungsgebiet soll im Mai 2016 beschlossen worden sein. Es handelt sich um ein rund 44 Hektar großes Gebiet. Geplant ist die Ansiedlung von Hafenlogistikbetrieben, die insbesondere große zusammenhängende Flächen und die Nähe zu den Umschlagsanlagen…

Mehr lesen »

HHLA: Kein Elbvertiefungseffekt sichtbar

Kommentieren Mehr lesen »

Zu den Quartalszahlen der HHLA: „Das Gesamtergebnis der HHLA ist erfreulich. Allerdings sind ein Teil der Ergebnisverbesserung und der leicht gewachsene Containerumschlag vor allem durch Zukäufe entstanden. Sorgen macht mir der zurückgegangene Containerumschlag im Hamburger Hafen, denn er zeigt, dass der vom Senat angekündigte positive…

Mehr lesen »

Schulden reduzieren, Qualitätsführerschaft ausbauen

Kommentieren Mehr lesen »

Zu den Quartalszahlen von Hapag-Lloyd: „Es ist erfreulich, dass Hapag-Lloyd im ersten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt ist und sich damit in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld behauptet. Die deutlich gestiegene Verschuldung zeigt allerdings weiteren Handlungsbedarf. Hapag-Lloyd muss seine Schuldenlast zeitnah reduzieren. Zudem müssen die Anstrengungen…

Mehr lesen »

Anfrage: Verbringung von Sedimenten (XXXVI)

Kommentieren Mehr lesen »

Die Kosten für die Wassertiefenhaltung im Hamburger Hafen beliefen sich in den letzten Jahren auf fast 100 Millionen Euro pro Jahr. Die Kosten für die Sedimente, die zur Tonne E 3 vor Helgoland in die Nordsee verbracht werden, waren im Jahr 2017 bereits 24 Millionen…

Mehr lesen »

Seite 1 von 5812345102030...Last »