BILD Hamburg: “Hapag-Lloyd-Subvention: Olaf Scholz ist ein miserabler Kaufmann”

Kommentieren Mehr lesen »

In der Reederei Hapag-Lloyd stecken mehr als 1,5 Milliarden Euro Steuergeld. Ob dieses Geld jemals wieder reinkommt, ist ungewiss.   In jedem Kamin lagert Geld sicherer als bei Olaf Scholz   „Dafür bräuchten wir einen Aktienkurs von Hapag-Lloyd, der bei 62 Euro liegen müsste. Völlig…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: “Rot-Grün: Peinliche Ankündigungspolitik in Sachen Elbvertiefung”

Kommentieren Mehr lesen »

Die Stadt Hamburg hat im Bereich der Billwerder Insel eine Fläche für die Wasserpflanze Schierlings-Wasserfenchel gefunden. Hier soll sie künftig wachsen.   Senat: Keinen Trippelschritt als ´Meilenstein´ verkaufen   “Die Ankündigungspolitik des rot-grünen Senats in Sachen Elbvertiefung wird langsam peinlich. Halbgare Projektstände als ´Meilenstein´ zu bezeichnen, zeigt wie groß…

Mehr lesen »

Elbvertiefung: Trippelschritt statt Meilenstein

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Ankündigung des Senats, eine Fläche für den Schierlingswasserfenchel identifiziert zu haben, erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: “Die Ankündigungspolitik des rot-grünen Senats in Sachen Elbvertiefung wird langsam peinlich. Halbgare Projektstände als ´Meilenstein´ zu bezeichnen, zeigt wie groß die…

Mehr lesen »

Antrag: Unternehmen entlasten – Vorgezogene Fälligkeit von Sozialversicherungsbeiträgen beenden

Kommentieren Mehr lesen »

Antrag der Abgeordneten Michael Kruse, Katja Suding, Jennyfer Dutschke, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) und Fraktion Mit der seit dem 1.1.2006 geltenden Regelung, dass die Sozialversicherungsbeiträge in voraussichtlicher Höhe der Beitragsschuld schon spätestens am drittletzten Bankarbeitstag des laufenden Monats bei den Einzugsstellen abzuführen…

Mehr lesen »

WELT Hamburg: “Elbvertiefung: Horch muss sich optimal mit Bundesbehörden abstimmen!”

Kommentieren Mehr lesen »

Die Planergänzung zur Elbvertiefung soll bis Ende 2017 vorliegen. Für die bedrohte Art Schierlingswasserfenchel prüft die Stadt derzeit noch sieben mögliche Flächen. Fünf dieser Flächen liegen auf Hamburger Gebiet, zwei in Niedersachsen, wie der Senat in der Beratung zur Fahrrinnenanpassung vergangenen Freitag im Wirtschaftsausschuss geantwortet…

Mehr lesen »

NDR 90,3: “Depvermarken vun de Elv”

Kommentieren Mehr lesen »

De Stadt Hamborg söcht för dat Depermaken vun de Elv nich mehr na ne’e Rebeten to’n Utgliek för de Naverlänner. Dat kannst ut’n Antwoort vun’n Senat op’n lütte Anfraag vun den FDP-Afordneten Michael Kruse rutlesen.   Wo se in Hamborg ne’e Flachen för den Schierlingswaterfenchel…

Mehr lesen »

Anfrage: Ein Jahr Landstromanlage – Wie läuft’s mit der sauberen Versorgung der Kreuzfahrtschiffe?

Kommentieren Mehr lesen »

Nach aktuellen Berichten verlaufen die Schiffsanläufe der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen über Plan. Mehr als 100.000 Kreuzfahrtpassagiere sollen im 1. Quartal 2017 Hamburg besucht haben und bis zum Jahresende werden 800.000 Passagiere erwartet. Bisher unklar ist, wie sich das Geschäft mit der Landstromanlage am Terminal…

Mehr lesen »

Anfrage: Der Senat sucht einen Chief Digital Officer (CDO) für Hamburg

Kommentieren Mehr lesen »

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat eine Stelle für einen Chief Digital Officer (CDO) ausgeschrieben. In enger Abstimmung mit der Senatskanzlei soll der CDO unter anderem für die Schaffung, Weiterentwicklung und Koordination der für die Digitalisierung erforderlichen Infrastruktur verantwortlich sein. Bereits 2015 wurde eine Leitstelle…

Mehr lesen »

Anfrage: Städtische Beteiligung bei Hapag-Lloyd: Kann Olaf Scholz seine Versprechen halten? (XI), hier: Auswirkungen des Konflikts zwischen Katar und Saudi-Arabien

Kommentieren Mehr lesen »

Der Satz „I want my money back“ ist unverrückbar mit der erneuten Investition von 420 Millionen Euro Steuergeld in die Hapag-Lloyd AG (HL) durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) unter Olaf Scholz verbunden. Der mittelbare Beteiligungsbuchwert an der Reederei in der Bilanz…

Mehr lesen »

NDR 90,3: “Katar-Krise: Rot-Grün fehlt Ausstiegsszenario für Hapag-Lloyd”

Kommentieren Mehr lesen »

Von der Krise im Golfstaat Katar ist auch der Schifffahrtsstandort Hamburg betroffen. Als Staaten mit Aufsichtsratsmitglieder zählen Katar und Saudi-Arabien zu den wichtigen Anteilseignern von Hapag-Lloyd. Der Streit zwischen Katar und seinen Nachbarländern kann ein Risiko für die Reederei am Ballindamm sein.   Senat muss dafür…

Mehr lesen »

Seite 1 von 4312345102030...Last »
Facebook instagram RSS-Feed Twitter

Fotos auf Flickr

Alle Fotos ansehen

Schreiben Sie mir

Vielen Dank!

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Ihre Nachricht wird gesendet...

Diskutieren Sie mit