Zeit online-Interview: „HSH-Kostenexplosion wird Steuerzahler viele Milliarden kosten“

Der größte Schaden für die finanzielle Situation der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein entsteht derzeit durch das Desaster um die HSH Nordbank. Laut Schleswig-Holsteinischem Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) kommen auf die Steuerzahler im Norden Kosten von bis zu 16 Milliarden Euro zu. Experten, wie der Ökonom Martin Hellwig gehen sogar vor 17 Milliarden Euro aus.

Im schlechtesten Fall wird das die Steuerzahler mehr als 20 Milliarden Euro kosten

„Wenn der Verkauf der Bank scheitert, dürften die Kosten sogar noch um einiges höher liegen. Im schlechtesten Fall wird das die Steuerzahler mehr als 20 Milliarden Euro kosten, wenn man das bisher schon verbrannte Eigenkapital und alle Risiken einberechnet. Das sind immense Summen. Zum Vergleich: Hamburg gibt im Jahr etwa 14 Milliarden Euro aus“, prognostiziert der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB.
Hier den Artikel lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.