Michael Kruse

Anfrage: Fernwärmenetz – Wurde eine Wertberichtigung der Minderheitsbeteiligung an der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH (VWH) vorgenommen?

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO) hat in ihrem Schiedsgutachten für das Hamburger Fernwärmenetz einen objektivierten Unternehmenswert in Höhe von 645,1 Millionen Euro zum 01.01.2019 ermittelt. Das bedeutet, dass der Wert des bereits im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) befindlichen Unternehmensanteils von 25,1 Prozent sich nunmehr auf nur noch rund 161,9 Millionen Euro beläuft. Bekanntlich wurde für diese Beteiligung ein vorläufiger Kaufpreis von circa 325 Millionen Euro gezahlt. Es ist daher von einer dauerhaften Wertminderung der Beteiligung in Höhe von 163,1 Millionen Euro auszugehen. Das Handelsrecht gebietet im Falle einer dauerhaften Wertminderung zwingend eine außerplanmäßige Abschreibung. Der Anteilskaufvertrag sah eine nachträgliche Anpassung des Kaufpreises nur in einem Korridor von 90 bis 110 Prozent vor. Somit dürften höchstens bis zu 32,5 Millionen Euro des genannten Wertverlustes zurückerstattet werden.

Vor diesem Hintergrund haben Kurt Duwe und ich den Senat gefragt:
Hier die Kleine Anfrage und die Antworten des Senats lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx

Scroll to Top