Michael Kruse

Anfrage: Gewerbegebiet Viktoriapark

Mit dem Gewerbegebiet Viktoriapark wollen die Freie und Hansestadt Hamburg, der Bezirk Wandsbek und die Gemeinde Stapelfeld im Kreis Stormarn ein interkommunales Gewerbegebiet ermöglichen, um den zukünftigen Bedarf an Gewerbeflächen decken zu können.

Vor diesem Hintergrund fragt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB in Kooperation mit Jennyfer Dutschke, MdHB den Senat:

1. Wie hoch ist die Auslastung der Gewerbegebiete im Umfeld (bis zu 10 km) zum geplanten Standort des Gewerbegebiets Viktoriapark? Bitte Gewerbegebiete nennen, Größe der jeweiligen Gewerbegebiete in ha, freistehende Flächen in den jeweiligen Gewerbegebieten in ha angeben. Sofern möglich, bitte auch Angaben für die Gewerbegebiete im Kreis Stormarn machen.

2. Wie hat sich die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Umfeld des geplanten Gewerbegebiets Viktoriapark entwickelt?

3. Liegen bereits Interessenbekundungen oder Vorreservierungen durch Unternehmen für Flächen im zukünftigen Gewerbegebiet Viktoriapark vor? Wenn ja, wie viele Interessenbekundungen liegen bereits vor und wie viele Hektar würde dies umfassen?

4. Wie viele Arbeitsplätze sollen in dem Gewerbegebiet Viktoriapark voraussichtlich entstehen? Wie wurde diese Zahl ermittelt und welche „Art“ von Gewerbebetrieben (beispielsweise Logistiker) liegen dieser Berechnung zugrunde?

5. Haben sich seit der öffentlichen Plandiskussion am 13. Juni 2016 Änderungen an der Planung ergeben? Wenn ja, welche Änderungen haben sich ergeben? Wenn nein, warum nicht?

6. Wie viele Stellungnahmen wurden bereits im Zusammenhang mit der geplanten Entwicklung des Gewerbegebiets Viktoriapark abgegeben? Welche Forderungen und Hinweise wurden in diesen Stellungnahmen vorgebracht? Wie wird im weiteren Verfahren mit diesen Stellungnahmen umgegangen?

7. Sind Maßnahmen zur Aufwertung der „Großen Heide“ vorgesehen? Wenn ja, welche?

8. Wie sieht der weitere Zeitplan (Verfahren und Umsetzung) aus?

9. Welche konkreten Maßnahmen sind für die Entwicklung des Areals notwendig?

10. Welcher Verkehrsinfrastrukturausbau zur Anbindung des Gewerbegebiets ist geplant?

11. Wie wird mit den in Hamburg und Stapelfeld unterschiedlichen Gewerbesteuerhebesetzen verfahren?

12. Welche Überlegungen gibt es im Hinblick auf die Zuschlüsselung der Gewerbesteuer? Wird es eine einheitliche Grundlage für die Verteilung geben? Wenn ja, welche?

Hier die Anfrage lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top