Michael Kruse

Anfrage: Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA) – Übergang der Kreuzfahrtterminals

Im Januar 2014 hatte der Senat den Bau eines dritten Kreuzfahrtterminals am Kronprinzkai beschlossen. Dabei ist auch eine organisatorische Neuordnung des Kreuzfahrtsegments in Hamburg vorgenommen worden. Alle Hamburger Kreuzfahrtterminals werden seitdem von der Cruise Gate Hamburg GmbH (CGH), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Hamburg Port Authority, betrieben. Zuvor war die HHLA für den Betrieb der Kreuzfahrtterminals zuständig. Für die HHLA war der Betrieb der Kreuzfahrtterminals nur ein Nebengeschäft. Um daraus ein Hauptgeschäft zu machen und zudem den diskriminierungsfreien Zugang zu sichern, wurde die CGH unter dem Dach der HPA aufgebaut.

Vor diesem Hintergrund fragt der hafenpolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB den Senat:

1. In welchen Jahren war die HHLA für den Betrieb welcher Kreuzfahrtterminals in Hamburg zuständig (bitte nach Jahren und Terminals auflisten)?

2. In welcher Höhe hat die HHLA in welchem Jahr finanzielle Mittel für den Betrieb welcher Kreuzfahrtterminals von der HPA oder von anderen zuständigen Stellen der Freien und Hansestadt Hamburg erhalten (bitte nach Jahren, den zuständigen Stellen und Höhe der finanziellen Mittel aufgliedern)? Aus welchem Titel und welcher Produktgruppe welches Haushaltsplans wurde dies finanziert?

3. Hat die HHLA finanzielle Mittel von der HPA für den Betrieb der Terminals erhalten? Wenn ja, in welcher Höhe?

4. Hat die HHLA finanzielle Mittel von der CGH Cruise Gate Hamburg GmbH erhalten? Wenn ja, wofür, in welcher Höhe und in welchem Jahr?

5. Seit wann genau ist die CGH Cruise Gate Hamburg GmbH für den Betrieb der Kreuzfahrtterminals zuständig? Gab es Absprachen mit der HHLA? Wenn ja, welche?

6. Welche Aufgaben nimmt die HHLA derzeit für die Kreuzfahrtterminals in Hamburg war? Erhält sie dafür weiter finanzielle Mittel von der HPA oder anderen zuständigen Stellen? Wenn ja, in welcher Höhe und aus welcher Produktgruppe wird dies finanziert?

Hier die Anfrage lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top