Michael Kruse

Anfrage: Korruptionsregister – Bürokratiemonster und unangemessener Generalverdacht? (III)

Die Einführung eines gemeinsamen Korruptionsregisters verursachte zunächst Kosten in Höhe von circa 79.000 Euro. Für die Freie und Hansestadt Hamburg sind weitere 23.000 Euro an Entwicklungskosten und 18.000 Euro Betriebskosten hinzugekommen. Vor dem Hintergrund der Schaffung eines Bundeskorruptionsregisters hält Schleswig-Holstein ein gesondertes Korruptionsregister in Schleswig-Holstein und in Hamburg für entbehrlich und wird es mit Einführung des Bundeskorruptionsregisters, spätestens aber Ende des Jahres 2018, auslaufen lassen.

Vor diesem Hintergrund habe ich den Senat gefragt:
Hier die Kleine Anfrage und die Antworten des Senats lesen.

 

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngx

Scroll to Top