Michael Kruse

Anfrage: Oberbillwerder – Vorortsiedlung auf Kosten der Umwelt und Landwirtschaft

Der Vorsitzende der Bergedorfer SPD, Herr Senator Thies Rabe, stellte vor Kurzem Pläne vor, nach denen auf circa 120 ha landwirtschaftlich genutzten Flächen, die sich im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) befinden, Wohnungsbau betrieben werden soll. Die mit diesem Vorstoß einhergehende Neuausrichtung der Hamburger Stadtentwicklungspolitik wurde wenige Tage später von Frau Senatorin Stapelfeld vor dem Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen bestätigt.

Vor diesem Hintergrund fragt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB in Kooperation mit Jens Meyer, MdHB den Senat:

  1. Aus welchen konkreten Gründen geht der Senat davon aus, dass die bisherige Stadtentwicklungspolitik der Innenentwicklung den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen nicht mehr gewachsen ist?
  2. Liegt dem Senat eine aktuelle Bevölkerungsprognose vor, die bereits den Zuzug von Flüchtlingen und Asylbewerbern berücksichtigt? Wenn ja, bitte beifügen. Wenn nein, auf welcher Grundlage wird der mittel- beziehungsweise langfristig erforderliche Mehrbedarf an Wohnraum und sozialer Infrastruktur ermittelt?
  3. Welche konkreten Flächen (Lage/Größe) außerhalb zusammenhängender Siedlungsbereiche sollen in den nächsten fünf Jahren für Wohnungsneubau sowie für die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen umgenutzt werden? Welche Nutzung (beispielsweise Ackerland, Grünland) haben die Flächen derzeit und wie ist die aktuelle Eigentumssituation
  4. Welche konkreten Flächen (Lage/Größe) außerhalb zusammenhängender Siedlungsbereiche sollen in den nächsten zehn Jahren für Wohnungsneubau sowie für die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen umgenutzt werden? Welche Nutzung (beispielsweise Ackerland, Grünland) haben die Flächen derzeit und wie ist die aktuelle Eigentumssituation?
  5. Inwiefern hat der Senat mit den aktuellen Pächtern der Hamburger Staatspachthöfe, die von den Planungen zu Oberbillwerder betroffen sind, über die voraussichtlich anstehenden Nutzungsänderungen gesprochen?
  6. Bis wann laufen die aktuellen Pachtverträge für die Hamburger Staatspachthöfe?
  7. Plant der Senat diese Pachtverträge zu verlängern? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

Hier die Anfrage lesen.


Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top