Michael Kruse

Anfrage: Städtische Beteiligung bei Hapag-Lloyd: Kann Olaf Scholz seine Versprechen halten

Mit dem Satz „I want my money back“ erklärte Olaf Scholz in seiner Regierungserklärung von März 2012, warum er Hunderte Millionen Euro Steuergelder in Hapag-Lloyd investierte. Durch den hastigen Börsengang des Unternehmens, der nun abermals verschoben werden musste, wird deutlich, dass die Beteiligung Hamburgs an der Reederei viel weniger Wert ist, als bislang erhofft und bilanziert. Die Scholz-Formulierung „I want my Money back“ ist vor diesem Hintergrund als nicht mehr haltbare politische Äußerung einzustufen.

Vor diesem Hintergrund fragt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB den Senat:

  1. Wann und zu welchem Wert hat die Freie und Hansestadt Hamburg beziehungsweise ein öffentliches Unternehmen mit städtischer Beteiligung zu welchem Kurs Anteile in welcher Höhe an Hapag-Lloyd erworben?
  2. Wie wirkt sich die niedrige Bookbuilding-Spanne des nun erfolgenden Börsengangs von Hapag-Lloyd auf die Buchwerte des Hapag-Lloyd Aktienbestandes bei der HGV aus?
  3. Gilt für die Bilanzierung der HGV betreffend die Hapag-Lloyd-Beteiligung das strenge Niederstwertprinzip? Wenn ja, zu welchem Zeitpunkt wird beziehungsweise wurde welche Neubewertung des Hapag-Lloyd-Aktienbestands aufgrund der geringen Bookbuilding-Spanne bei der HGV vorgenommen? Wenn keine Neubewertung vorgenommen wird: warum nicht?
  4. Was ist die Ursache, dass die Bookbuilding-Spanne für den Börsengang gegenüber den anfänglichen Ankündigungen des Unternehmens HapagLloyd deutlich gesenkt werden musste?
  5. Waren die Ursachen für die Reduzierung der Bookbuilding-Spanne zum Zeitpunkt der Vorbereitung und zum Zeitpunkt der Verkündung des Börsengangs nicht bekannt? Wenn ja, warum?

Hier die Anfrage lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top