Michael Kruse

BILD: „GEZ-Irrsinn endlich reformieren“

Immer weniger Hamburger haben GEZ gezahlt und immer mehr Rundfunkbeitrag holen sich ARD und ZDF mit Zwangsvollstreckungen zurück, wie eine Schriftliche Kleine Anfrage jetzt aufdeckt. Zahlen zeigen, wie klein die Akzeptanz für den Beitrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist: Der „Beitragsservice“ führt zurzeit 130.360 Haushalte und Unternehmen in der Hansestadt als säumig und macht Forderungen in Höhe von 31 Millionen Euro geltend.

„Das System der Zwangsgebühr ist von vorgestern.“

Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis: Massenhaft beschäftigen sich Beamte mit Zwangsvollstreckungen. Statt die Justiz derart zu blockieren, sollte der GEZ-Irrsinn endlich reformiert werden – das System der Zwangsgebühr ist von vorgestern.

Hier den Artikel lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top