Internet, Medien & Digitales

Anfrage: Reduzierung der Rundfunkgebühr durch Auslaufen von Übertragungslizenzen für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 in ARD und ZDF?

Wie am 29. Juni 2015 bekannt wurde, hat der Konzern Discovery Communications für 1,3 Milliarden Euro die europäischen Übertragungsrechte für die Olympischen Spiele zwischen 2018 und 2024 erworben. Die öffentlichrechtlichen Rundfunkanstalten können demzufolge lediglich Verhandlungen um Sublizenzen anstreben. Vor diesem Hintergrund fragt der medienpolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse (MdHB) den Senat: 1. Welches sind …

Anfrage: Reduzierung der Rundfunkgebühr durch Auslaufen von Übertragungslizenzen für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 in ARD und ZDF? Weiterlesen »

BILD berichtet: „GEZ kassiert Kitas und Friedhöfe ab“

Die BILD-Zeitung berichtete über Michael Kruse, medienpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, über die Steigerungen  der Zwangsabgabe GEZ in Hamburg. Michael Kruse (FDP): „Bürokratiemonster GEZ hat so keine Zukunft!“ „Dass Hamburgs Behörden und Unternehmen Zwangsgebühren zahlen, ist schon deshalb Unfug, weil jeder Mediennutzer in einer Behörde die Abgabe ja schon privat zahlen musste. Das …

BILD berichtet: „GEZ kassiert Kitas und Friedhöfe ab“ Weiterlesen »

Medienkompetenz-Förderung berichtet

Die Medienkompetenz-Förderung berichtet über den medienpolitischen Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse (MdHB): Kruse schildert seinen persönlichen Eindruck über das Thema „Medienkompetenz-Förderung“ in Hamburg. Hier den Artikel lesen: http://www.mediennetz-hamburg.de/?MAIN=3&NAV=7&RECORD=1501 Mehr Videos gibt es auch im YouTube-Channel von Michael Kruse: https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9r0Ydmg Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken: Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. …

Medienkompetenz-Förderung berichtet Weiterlesen »

Anfrage: Entwicklung der Rundfunkbeiträge („GEZ“) für die Freie und Hansestadt Hamburg

Seit Jahresbeginn 2013 zahlt die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) als Gebietskörperschaft den neu eingeführten Rundfunkbeitrag anstelle der bis dahin üblichen Rundfunkgebühr. Mit Drs. 20/6772 beziehungsweise Drs. 20/6731, 20/6952 und 20/11821 hatte der Senat bereits Fragen zum Thema mit Sachstand Mai 2014 beantwortet. Anlässlich des Abschlusses des Haushaltsjahrs 2014, des Ablaufens des Übergangszeitraums Ende 2014 …

Anfrage: Entwicklung der Rundfunkbeiträge („GEZ“) für die Freie und Hansestadt Hamburg Weiterlesen »

Scroll to Top