Michael Kruse

Konzept zum Ausstieg der Hapag-Lloyd-Beteiligung überfällig

Zur Vorstellung des Halbjahres-Berichts von Hapaq-Lloyd erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion Michael Kruse:

„Hapag-Lloyd profitiert weiterhin vom niedrigen Ölpreis und dem starken Dollar. Sinkende Frachtraten, Transportmengen unter Erwartung und sich abkühlende Konjunkturprognosen bieten allerdings weiter Anlass zur Sorge. Das mit dem ersten Quartal verglichen schwache Ergebnis des zweiten Quartals zeigt, dass Hapag-Lloyd keinesfalls aus der Gefahrenzone ist.

Bürgermeister Scholz muss nun endlich ein Ausstiegsszenario vorlegen. Das Aufhübschen der Braut Hapag-Lloyd, die jetzt schnell an die Börse gebracht werden soll, wird nicht reichen. Vielmehr braucht Olaf Scholz ein Konzept, wie er die zu hohen Preisen gekauften Hapag-Lloyd Anteile ohne Verlust platzieren möchte. Zum Thema “I want my money back” schweigt Scholz vehement. Dahinter steckt Kalkül. Dem Senat fehlt es an Handlungsoptionen.“

Mehr Pressemitteilungen der FDP-Bürgerschaftsfraktion unter http://www.fdp-fraktion-hh.de/category/pressemitteilungen/

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top