Hamburger Abendblatt: „Digitalisierung der Verwaltung braucht auch einen kulturellen Wandel“

In einem Strategiepapier bezeichnen Hamburgs 15 Staatsräte die Digitalisierung ihrer jeweiligen Behörde nun als ihre „zentrale Führungsaufgabe“. Bis Mitte dieses Jahres soll demnach für jede Behörde eine „umfassende Digitalstrategie“ vorliegen.

Es ist positiv, dass der rot-grüne Senat unsere Forderung aufgreift, sich um eine gesamtheitliche Digitalstrategie Gedanken macht und die Staatsräte einen solchen Beschluss gefasst haben. Leider aber ist dieser bisher folgenlos geblieben.

Die zaghaften Bemühungen des Senats um die Digitalisierung der Verwaltung werden nicht ausreichen, um eine moderne Verwaltung für das 21. Jahrhundert aufzubauen. Neben den komplizierten technischen Änderungen braucht Hamburg auch eine Strategie für den kulturellen Wandel, der sich in der Verwaltung dringend vollziehen muss. Im rot-grünen Mickymaus-Tempo kommen wir da nicht ans Ziel.

Hier den Artikel des Abendblatts lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr – meine Facebook-Fanpage. 

Live und persönlich –  mein Instagram-Channel.

Schnell und direkt – mein Twitter-Feed.

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top