Michael Kruse

Hamburger Hafen: Stillstand ist Rückschritt

Anlässlich der Halbjahreszahlen für den Hafen erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse:

Die Entwicklung des Hamburger Hafens im ersten Halbjahr 2017 ist unbefriedigend. Die Stagnation auf niedrigem Niveau im Containerumschlag ist besorgniserregend, denn sie zeigt, dass der Hamburger Hafen kurzfristig nicht von erheblichen Störungen in den Geschäftsabläufen anderer Nordrange-Häfen profitieren kann. Damit fällt Hamburg hinter die durchschnittliche Entwicklung dieser Häfen zurück. Wirtschaftssenator Frank Horch muss nun endlich Lösungen für die großen Baustellen des Hafens präsentieren. Egal, ob Fahrrinnenanpassung, Westerweiterung, Steinwerder-Süd oder neue Köhlbrandbrücke: Der rote Faden der rot-grünen Hafenpolitik besteht aus Kostensteigerungen und Planungsverzögerungen. Der Stillstand in der Entwicklung des Hafens ist in Wahrheit ein politisch verantworteter Rückschritt.“

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen:https://plus.google.com/110986231074469708679
Hier Kruse bei Instagram folgen:https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen:https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen:https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen: https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9r0Ydmg

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter: 
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Scroll to Top