NDR: „Jens Kerstan und die Umweltbehörde reißen bei der Fernwärme alle Deadlines“

Die Hamburger Umweltbehörde zündet die nächste Eskalationsstufe gegen den Energieversorger Vattenfall: Damit keine Fernwärme vom Kohlekraftwerk Moorburg zu Hafenunternehmen fließt, lässt sie den sogenannten Scopingtermin platzen.

Es wird zunehmend deutlich, dass Umweltsenator Kerstan nicht in der Lage ist, ein vernünftiges Konzept für die Fernwärme in Hamburg zu präsentieren. Alle Deadlines werden gerissen. Der Verzicht auf die Abwärme aus Moorburg verteuert die Fernwärme um 10 bis 40 Prozent. Der Verbraucher zahlt dadurch perspektivisch 100 bis 400 Euro mehr im Jahr.

Hier die Artikel des NDR, des Abendblatts und der Mopo lesen.

Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen!

Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte meiner Reden in der Hamburgischen Bürgerschaft und mehr  meine Facebook-Fanpage: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Live und persönlich   mein Instagram-Channel: https://instagram.com/michael.kruse.75/

Schnell und direkt  mein Twitter-Feed: https://twitter.com/krusehamburg

Redebeiträge und Video-Statements – mein YouTube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCngx

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top