Abendblatt

Hamburger Abendblatt schreibt: „HSH-Verkauf: EU-Auflagen stellen erhebliche zusätzliche Bürde dar“

Der Verkauf der HSH Nordbank könnte nun doch deutlich schwieriger werden als bislang bekannt. Die Bank soll in einen schlechten und einen guten Teil getrennt, der gute Teil („OpCo“ genannt) muss bis zum 28. Februar 2018 verkauft werden. Die Hürden für den Bank-Verkauf (gehört zu 85,38 Prozent-Anteil Hamburg und Schleswig-Holstein) sind hoch.  Die EU-Kommission will vor …

Hamburger Abendblatt schreibt: „HSH-Verkauf: EU-Auflagen stellen erhebliche zusätzliche Bürde dar“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Auslastung erhöhen: Mehr öffentliche Firmen auf Messe Hamburg“

Zuletzt im Jahr 2013 wurde das Hamburger Messegelände von einem städtischen Unternehmen genutzt. Eine bessere Auslastung wäre sinnvoll. Nach wie vor werden jedoch Verluste erwirtschaftet „Wir haben ein bestens ausgestattetes und für viele Millionen ausgebautes Messegelände in zentraler Lage. Nach wie vor werden jedoch Verluste erwirtschaftet, deshalb wäre es ein wichtiges Signal, dass öffentliche Unternehmen …

Hamburger Abendblatt: „Auslastung erhöhen: Mehr öffentliche Firmen auf Messe Hamburg“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Rot-Grün – Schleichender Kontrollverlust bei öffentlichen Unternehmen“

Das Hamburger Abendblatt schreibt über die massive Kritik an der stark steigenden Zahl öffentlicher Unternehmen und der aus ihrer Sicht mangelnden Kontrolle durch die Stadt. Für Senat kaum mehr überschaubar und kontrollierbar „Seit 2011 ist die Anzahl der Beteiligungen um mehr als 20 Prozent angestiegen“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB. „Dadurch …

Hamburger Abendblatt: „Rot-Grün – Schleichender Kontrollverlust bei öffentlichen Unternehmen“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Gratis-Trinkwasser am Hamburg Airport“

Der Flughafen Hamburg plant noch dieses Jahr, kostenlose Wasserspender im Bereich hinter der Sicherheitskontrolle für die Reisenden aufzustellen. Hoffen, dass es noch im Sommer realisiert wird „Es ist eine gute Nachricht für alle Fluggäste, dass noch in diesem Jahr Wasserspender aufgestellt werden sollen. Wir begrüßen die zügige Umsetzung dieses Projekts und hoffen, dass es noch …

Hamburger Abendblatt: „Gratis-Trinkwasser am Hamburg Airport“ Weiterlesen »

Die Welt berichtet: „Olaf Scholz lässt Hafen im Regen stehen“

Ihre Umsätze steigerte die HPA 2015 auf rund 181,5 Millionen Euro, im Jahr zuvor waren es etwa 172 Millionen Euro. Sie verbucht einen Jahresfehlbetrag, die HPA kann sich nicht selbst finanzieren. Im vergangenen Jahr lag das Minus bei 54,2 Millionen Euro im Vergleich zu rund 104 Millionen Euro 2014. Bürgermeister Olaf Scholz hat den Hafen …

Die Welt berichtet: „Olaf Scholz lässt Hafen im Regen stehen“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Hafen – Olaf Scholz verpennt Digitalisierung“

Zugang zum Breitbandnetz haben maximal vier Prozent der Firmen im Hamburger Hafen. Die anderen sind unterversorgt, wie die Kleine Schriftliche Anfrage herausgefunden hat. Laut Senatsantwort verfügen von den rund  200 Unternehmen z.B. im Gebiet Steinwerder gerade einmal zwei über einen Breitbandanschluss. Breitband­versorgung auf Niveau des letzten Jahrtausends „Wir reden immer vom Smart Port. Es ist unfassbar, …

Hamburger Abendblatt: „Hafen – Olaf Scholz verpennt Digitalisierung“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt schreibt: „Hapag-Lloyd – Scholz hat viele Hundert Millionen Euro Steuergeld verbrannt“

Die Fusion von Hapag-Lloyd und UASC ist ein wichtiger Schritt, um an konkurrenzfähige Schiffe zu kommen. Die Steuerung werde das nun über drei Kontinente fusionierte Unternehmen immer schwieriger. Die Hamburgischen Steuerzahler haben bereits knapp 1,2 Milliarden Euro investiert. Scholz wird verbanntes Steuergeld nicht mehr zurückholen können Bürgermeister Olaf Scholz sollte den Hamburgern endlich reinen Wein einschenken: …

Hamburger Abendblatt schreibt: „Hapag-Lloyd – Scholz hat viele Hundert Millionen Euro Steuergeld verbrannt“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Hafenschlick: Imageschaden für Hamburg wird weiter wachsen“

Schlick-Alarm im Hamburger Hafen, wie das Abendblatt berichtet. Boote können Anleger nicht verlassen, sogar die „Queen Mary 2“ muss umgeleitet werden. HPA sollte endlich ein Konzept für Solltiefen erstellen „Es verstärkt sich der Eindruck, dass die HPA bei der Herstellung der garantierten Tiefen im Hafen immer den Problemen hinterherläuft“, so der parlamentarische Geschäftsführer und hafenpolitische …

Hamburger Abendblatt: „Hafenschlick: Imageschaden für Hamburg wird weiter wachsen“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „AfD-Fraktion spielt keine Rolle in der Bürgerschaft“

Im Hamburger Abendblatt beurteilen alle in der Hamburgischen Bürgerschaft vertretenen Parteinen die Arbeit und Rolle der AfD-Fraktion. Afd stilisiert sich als Opfer „Die AfD setzt auf Provokation und stilisiert sich als Opfer, sobald sich die politische Konkurrenz mit ihren Forderungen auseinandersetzt. In der fachlichen Auseinandersetzung spielt die AfD-Fraktion in der Bürgerschaft keine Rolle“. meint der …

Hamburger Abendblatt: „AfD-Fraktion spielt keine Rolle in der Bürgerschaft“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Schlick – HPA hat Hafen nicht im Griff“

Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate muss die „Queen Mary 2“ wegen einer zu großen Menge an Hafenschlick in Hamburg ihren Liegeplatz korrigieren. Das Kreuzfahrtschiff darf wieder nicht die Hafencity anlaufen. Zweite Meldung binnen kürzester Zeit über Verschlickung im Hafen „Binnen kürzester Zeit ist das die zweite Meldung über Verschlickung im Hafen. Es verstärkt …

Hamburger Abendblatt: „Schlick – HPA hat Hafen nicht im Griff“ Weiterlesen »

Scroll to Top